Mir wurde Geld abgebucht, kann ich das rückgängig machen?

5 Antworten

Von einem Konto eingezogene Beträge kann man ohne Probleme innerhalb von 6 Wochen durch seine Bank zurückbuchen lassen, mit Problemen evtl. auch länger.

Ob du damit im Recht bist, ist allerdings eher zweifelhaft. Du bist offenbar Mitglied in dem Verein geworden. Damit aber hast du dich unter anderem verpflichtet, Mitgliedsbeiträge gemäß dessen Satzung zu zahlen.
Wirst du aus dem Verein ausgeschlossen, führt dies nur dann zu einem Erstattungsanspruch für die Mitgliedsbeiträge, wenn dies in der Satzung ausdrücklich so vorgesehen ist, sonst nicht. Die wenigsten Vereine jedoch sehen in ihren Satzungen einen solchen Anspruch vor ... mir ist jedenfalls kein solcher Verein bekannt.

ich arbeite selbst bei einer bank und du kannst die lastschrift mindestens 6 wochen wegen widerspruch zurückgeben!

Wenn Du schnell genug bist, kannst Du von deiner Bank das Geld zurück buchen lassen...

Problem dabei ist nur: die haben deine Bankdaten und das Reicht, um per Lastschriftverfahren Geld ab zu buchen. Natürlich solltest Du denen dann auch schriftlich die Erlaubnis zum Einzug per Lastschrift entziehen um zumindest ein Rechtsmittel zu haben. Ob dir das dann aber tatsächlich was bringt, stellt sich dann erst noch heraus - denn wie gesagt, es reichen allein die Kontodaten um etwas ab zu buchen (das wird von den Banken nicht so genau geprüft wie man denkt!!!) - verantwortlich bist ohnehin Du, wenn Du deine Auszüge nicht kontrollierst... :-( Du solltest also auch in Zukunft die Auszüge genau kontrollieren!!!

Problem bei der Sache: Du hast nur ein paar wochen Zeit, um das Geld wieder zurück buchen zu lassen (das müsstest mal erfragen, die Frist ist irgendwo zwischen 2 und 6 Wochen angesiedelt - weiß ich jetzt leider nicht so genau). Du solltest da also auf keinen Fall Zeit verlieren!!!

Was es dir aber auf jedenfall bringen wird, ist, dass die sich Strafbar machen, wenn sie weiter abbuchen, obwohl Du ihnen die Erlaubnis entzogen hast - zumal sie ja auch DIR gekündigt haben und trotzdem abbuchen ;-)

Wenn dir der Verein nach Zahlung des Mitgliedbeitrages kurz danach die Mitgliedschaft kündigt, würde ich sofort die Rückbuschung bei der Bank veranlassen und dem Verein schriftlich die Aufhebug der Einzugsermächtigung mitteilen, um weitere Abbuchungen auszuschliessen.

Das würde ich sofort tun..wenn Dir die Mitgliedschaft danach gekündigt wurde, würde ich schriftlich denen auch mit sofortiger Wirkung die Abbuchung im Lastschriftverfahren entziehen..sonst wirst Du vllt. nochmal Geld los!!!

Was möchtest Du wissen?