Mahnug von S.Oliver (per Post)

4 Antworten

Der Forderung vollumfänglich widersprechen per Einwurfeinschreiben. Gib kurz und bündig an, dass du die Bestellung nicht getätigt hast. Keine Ausweiskopie versenden. Niemals persönliche Daten rausgeben. Empfehle s.oliver eine Anzeige gegen Unbekannt.

Zur Polizei gehen.

Da hat sicher jemand einen Identitätsklau vorgenommen.

Und bevor du die ungerechtfertigte Rechnung bezahlst - wenn du sicher bist, dass du noch nie dort gekauft hast - solltest du bei der Polizei Anzeige erstatten.

Ich hatte mal einen Bericht über einen Identitätsklau gesehen. Das geht relativ einfach.

Und bevor du verklagt wirst, solltest du in die Offensive gehen.

Alles Gute

Virginia

Anzeige erstatten muss s.oliver, diese sind wirtschaftlich geschädigt. Nicht der Fragesteller.

@kevin1905

Der Fragesteller auch, weil sein Ruf geschädigt und sein Name missbraucht wurde.

Versteh seine Frage nicht. Du hast doch alles richtig gemacht. Ein Irrtum wie es scheint. Das muss geklärt werden, wenn es um Hunderte von Euro geht.

Genau das möchte munch42 ja, kann es aber nicht! Er hat nie bestellt, bekommt aber eine Mahnung über mehrere 100 Euro, und für seinen Namen ist ein anderes Geburtsdatum hinterlegt. Also bekommt er keine Auskunft und kann nichts klären. Soweit das Problem verstanden?

Du erwähnst amazon - kann es sein, dass Du gefälschte Markenklamotten im Internet bestellt hast, und der Zoll das bei einer Kontrolle festgestellt hat? Dann wäre zumindest klar, wieso sie von Dir Geld haben wollen - nicht für eine Bestellung, sondern als Bearbeitungsgebühr für eine Unterlassungserklärung.

Dazu passt aber das falsche Geburtsdatum nicht.

Das Geburtsdatum würde ich nur über einen Anwalt an s.Oliver geben, denn wenn die Deine Kontodaten ändern, stehst Du plötzlich mit vollständig korrekten Daten drin, und es fällt schwer zu beweisen, dass Du die Sachen nicht bestellt hat! Jetzt gibt es eine Differenz, die darauf hindeutet, dass etwas nicht stimmt - danach nicht mehr (und an eine Änderung kann sich im Zweifel niemand erinnern...). Vielleicht gibt es eine Person gleichen Namens wie Du irgendwo anders in Deutschland und die Adressen sind ducheinandergeraten.... - aber das soll s.Oliver oder die Polizei klären. Den Gedanken von Virginia47 unterstütze ich! In Deinem Schreiben an s.Oliver solltest Du auch erwähnen, dass Du Anzeige gegen Unbekannt wegen vermutetem Identitätsdiebstahl erstattet hast.

Und: Erkundige Dich schon mal nach einem guten Anwalt (hast Du eine Rechtsschutzversicherung??), für alle Fälle.

Eine Auftragsbestätigung wurde unterschrieben, die Rücktrittsfrist ist verstrichen. Muss man die Abstandszahlung entrichten?

Mein Vater, ein älterer, gutgläubiger und seniler Herr, bekam im Mai Besuch von 2 Männern, die ihm neue Treppenstufen verkaufen wollten. Er liess sie die Treppe vermessen und stimmte der Erstellung eines Angebotes zu. Den hingehaltenen Zettel unterschrieb er gutgläubig und ohne Brille. Er dachte, es wäre der Auftrag für ein kostenloses Angebot. Es erfolgten in den letzten Wochen mehrere Anrufe der Firma, bei denen immer die ahnungslose Ehefrau dran war und die Firma mehr oder weniger als ``falsch verbunden" abwimmelte. Heute traf per Einschreiben ein formloser Brief ohne Briefkopf, Firmenstempel etc. ein, in dem gedroht wurde, die Rechtsabteilung einzuschalten, falls nicht bis zum 15.9. ein Termin zur Durchführung des Auftrags von meinem Vater genannt wird. Weiter heißt es, wenn er stornieren will, muss er 40 % der Summe zahlen. Es ist aber keine Kontoverbindung genannt. Der ganze Brief ist mir suspekt. Mein Vater hatte den Durchschlag mit seiner Unterschrift noch aufbewahrt,aber wohl nicht gelesen. Es handelt sich hierbei tatsächlich um eine Auftragsbestätigung vom 3.5.16, bei der auch kleingedruckt steht, das bei Nichterfüllung 40% des Auftragswertes zu zahlen sind. Hat Jemand eine Idee, wie wir aus der Nummer raus kommen können? Ich kann im weltweiten Internet rein gar nichts über diese Firma finden. Es handelt sich um eine Summe, die mein Vater als Rentner gar nicht aufbringen kann und schon gar nicht wissentlich in Auftrag gegeben hat. Ich hoffe, jemand kann mir weiter helfen.

...zur Frage

Inkassogebühren rechtskräftig?

Hallo, ich brauche kurz Hilfe;

Heute habe ich einen Brief von einem Finanzunternehmen bekommen.
Anscheinend war noch eine Rechnung von 1,64€ offen von denen ich nicht gewusst habe, sonst hätte ich sie ja bezahlt! Wen jucken 1,64€.
Nun zu meinem Problem. Mir wurden 2 Mahnungen per Mail gesendet, diese wurden bei meiner Mail allerdings in den Spamordner verschoben, heute habe ich die ERSTE schriftliche Mahnung bekommen in der steht:
,,Vertrag über ***** in Höhe von 1,65 EUR. Da die Forderungen trotz Bemühungen unseres Mandanten bislang nicht bezahlt wurde, sind Sie nunmehr zu Zahlung des nachfolgenden Betrages zzgl. der aufgelaufenen Verzugskosten verpflichtet.
Diese setzt sich wie folgt zusammen:

Grundforderung: 1,64 €
bisherige Mahnkosten: 17,02 €
Inkassogebühren § 4 Abs. 5 RDGEG i.V.m. §§ 2,3, Nr. 2300 VV RVG i.V.m. §§ 280, 286 BGB: 22,50€
Inkassogebühren § 4 Abs. 5 RDGEG i.V.m. §§ 2,3, Nr. 7002 VV RVG i.V.m. §§ 280, 286 BGB: 4,50€

Was zu einem offen Betrag von 45,66 € führt.

Haben die den Arsch komplett offen ?
Ich habe 2 Mails bekommen die in meinem Spamordner geflogen sind, also habe ich quasi nichts davon mitbekommen. Warum senden die mir die erste oder 2 Mahnung nicht gleich per Post, so können Sie sich sicher sein dass ich die Mahnung lese.
Zu meiner Frage: ist die Mahnung bzw. die Inkassogebühren rechtens ? Kann ich, wenn nötig, anfechten ?

Ich zahle gerne noch den offenen Betrag, aber alleine über 40€ Mahnkosten, mit nur einer Zustellung per Post sehe ich wirklich nicht ein.

Mfg.
Danke für die Hilfe !

...zur Frage

Paypal Infoscore (Betrug oder richtige Rechnung)?

Hallo, ich schreite direkt weiter zu meinem Problem. Ich erhielt einen Brief mit einer Zahlungsaufforderung sowie eine E-Mail .Diese lautete : "PayPal hat uns mit dem Einzug ihrer überfälligen Forderungen beauftragt, weil Ihr PayPal Konto einen negativen Saldo aufweist. Zur Zahlung des offenen Betrags sind Sie mehrfach per E-Mail von PayPal aufgefordert worden. Einschließlich der durch unsere Beauftragung angefallenen Inkassokosten beträgt die zur Zahlung offenstehende Gesamtforderung. 49,45 EUR(Stand: 27.07.2017)Die Forderung setzt sich wie folgt zusammen:Haupt- / Restforderung: 12,04 EUR5,00 Prozentpunkte über Basiszins Zinsen bis zum 27.07.2017: 0,01 EURVorgerichtliche Mahnauslagen: 5,00 EURInkassovergütung – Verzugsschaden §§ 280, 286 BGB, 0,6 Gebühr analog § 13 RVG i.V.m. Nr. 2300 VV RVG: 27,00 EURPost– und Telekommunikationspauschale analog § 13 RVG i.V.m. Nr. 7002 VV RVG: 5,40 EURWir fordern Sie auf, den Gesamtbetrag von 49,45 EUR an uns zu überweisen, so dass dieser bis zum  27.07.2017bei uns eingegangen ist.COMMERZBANK IBAN: DE34662400020115517500 BIC: COBADEFFXXXDirekter Weg zur Onlinezahlung: www.inkassoportal.deNach fruchtlosem Ablauf der o. g. Frist werden wir PayPal empfehlen das gerichtliche Mahnverfahren gegen Sie einzuleiten.Wir möchten darauf hinweisen, dass unsere Auftraggeberin uns angewiesen hat, vorerst Inkassokosten in Höhe von 27,00 EUR als Verzugsschaden (§§ 280, 286 BGB) gegen Sie geltend zu machen. Dies würde einer 0,6 Gebühr gemäß § 13 RVG i.V.m. Nr. 2300 VV RVG nebst Auslagenpauschale nach Nr. 7002 VV RVG entsprechen. Falls innerhalb der genannten Frist keine Zahlung eingeht oder Sie keine begründete Einwendung vorbringen, wird das Einzugsverfahren gegen Sie fortgesetzt und eine Inkassovergütung in Höhe von 70,20 EUR gegen Sie geltend gemacht. Dies würde einer 1,3 Gebühr gemäß 13 RVG i.V.m. Nr. 2300 VV RVG nebst Auslagenpauschale nach Nr. 7002 VV RVG entsprechen.Mit freundlichen Grüßen,infoscore Forderungsmanagement GmbHGütersloher Str. 12333401 VerlGermanypaypal@infoscore.deTel.: 05246 / 9393168Fax:  05246 / 939 7520"Und jetzt weiß ich nicht weiter! Ebay Gebühren sind auch irgendwie vorhanden welche aber auch unbegründet vorliegen da meine Artikel gekauft aber dann nicht bezahlt werden ich dann aber die verkäufergebühren zu zahlen habe. Inkasso gerechtfertigt ?Bitte um schnelle Antworten , bin am verzweifeln!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?