LOTTO BETRUG – Was soll ich tun?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In erster Linie solltest Du zukünftig Dein Konto sehr genau im Auge behalten und nicht genehmigte Lastschriften umgehend zurückholen.

Mache den Brief auf und sieh nach was die von Dir wollen. Dann kann man weiterschauen.

Es ist ein Vertrag. Darin ist nur die Rede von den 3 Monaten die ich jetze spielen würde, aber nichts davon, dass ich bereits ihr Kunde bin. Es klingt eher als würde man mich als NEUER Kunde "willkommen heißen".
Das tefonische Gespräch, welches ich mit ihnen gehabt habe, wird im Brief als "Bestellung" bezeichnet.
Auf der Rückseite des Briefes stehen die Klauseln des Vertrags. Zwei davon sagen folgendes:

(4.) Zwecks Teilnahme des Kunden am Service des Dienstleistungsgeber wird ein Servicevertrag abgeschlossen. Der Servicevertrag zwischen dem Kunden und dem Dienstleistungsgeber wird schriftlich (per Brief, Fax oder E-Mail) oder mündlich geschlossen. In beiden Fällen beantragt der Kunde seine Aufnahme beim DG-Gewinnspielservice des Dienstleistungsgebers (Angebot). Der Servicevertrag kommt zustande durch Zusendung der Teilnahmebestätigung (Annahme) des Dienstleistungsgeber an den Kunden per Briefpost.

Ich nehme an, dass der Brief, den ich gerade in der Hand halte diese Teilnahmebestätigung ist? Oder wäre das der nächste, nach dem Unterschreiben des Vertrags? Bin ich jetzt schon mit denen unter Vertrag?

(10.4) Scheitert der Einzug der Servicevergütung durch Gründe, die der Kunde zu vertreten hat, so ist der Dienstleistungsgeber berechtigt, die Anmeldung des Kunden bei Gewinnspielen auszusetzen. Darüber hinaus trägt der Kunde die Bankgebühren für von ihm zu vertretende Rücklastschriften. Bei zwei aufeinander folgenden und vom Kunden zu vertretenden Rücklastschriften kann der Dienstleistungsgeber den Servicevertrag mit sofortiger Wirkung kündigen.Es gibt keine weiteren Klausel in Bezug auf "wenn ich mich weigere zu zahlen" bzw. die Lastschriften widerrufe. Das sollte dann wohl heißen, selbst wenn ich jetzt schon mit ihnen unter Vertrag stehe, muss ich einfach nur nicht-zahlen und die schmeißen mich raus. Oder?

Danke nochmals fürs Helfen!

@AliziaC

Gibt es in diesem "Servicevertrag" eine Widerrufsbelehrung?

@wilees

Ja den gibt es, aber man hat mir beim 1. Telefonat gesagt, dass ich nicht widerrufen soll, weil dann einfach der ursprüngliche Vertrag für 1 Jahr weiter läuft. Keine Ahnung ob ich mit einem Wiederruf dann quasi bestätige, dass der erste Vertrag existiert (auch wenn ich nichts davon weiß)…?

@AliziaC

Sei Dir recht sicher es gibt keinen vorherigen Vertrag. Gäbe es einen früheren Vertrag, dann hätten zumindestens Abbuchungsversuche stattgefunden.

@wilees

Wie soll ein Vertrag weiterlaufen, von dem Du nie Kenntnis erlangt hast?

@wilees

Genau meine Frage. Weil UNTERSCHRIEBEN habe ich mit Sicherheit bisher noch nichts bei denen.
Also Zahl ich jetzt einfach nichts, sollten sie versuchen abzubuchen.

@AliziaC

UPDATE:
Ich habe schlussendlich einen Widerruf geschrieben, in dem ich auch angefügt habe, dass wenn sie trotzdem Anspruch auf Zahlungen machen, ohne mir vorher zu beweisen, dass ich einen gültigen Vertrag bei Ihnen habe, ich rechtliche Maßnahmen ergreifen und einen Rechtsanwalt einschalten würde.
Darauf kam ein freundliches Schreiben zurück, indem Sie bestätigten, die Stornierung angenommen und meine Kundendaten gelöscht zu haben. Und das war's dann auch.

Ich behalte mein Konto jetzt erstmals noch im Auge, aber ansonsten ist das Problem scheinbar gelöst.

Und danke nochmals für die Antwort!

@AliziaC

Besten Dank fürs Sternchen.

UPDATE:Ich habe schlussendlich einen Widerruf geschrieben, in dem ich auch angefügt habe, dass wenn sie trotzdem Anspruch auf Zahlungen machen, ohne mir vorher zu beweisen, dass ich einen gültigen Vertrag bei Ihnen habe, ich rechtliche Maßnahmen ergreifen und einen Rechtsanwalt einschalten würde.
Darauf kam ein freundliches Schreiben zurück, indem Sie bestätigten, die Stornierung angenommen und meine Kundendaten gelöscht zu haben. Und das war's dann auch.
Ich behalte mein Konto jetzt erstmals noch im Auge, aber ansonsten ist das Problem scheinbar gelöst.

Und danke nochmals für die vielen Antworten!

Ja, das scheint eindeutig ein Betrug zu sein. NICHTS bezahlen!! Die müssen zuerst mal beweisen, dass du dem zugestimmt hast. Am besten Telefon nicht mehr abnehmen, nicht zurück schreiben, nicht bezahlen.. Behalte aber jegliche Korrespondenz auf, die sie dir geschickt haben - gilt als Beweis, falls du einen Anwalt einschalten musst. 

Und keine Sorge, die werden da bestimmt nichts unternehmen, wenn du dich nicht mehr meldest. Die leben ja genau von den Leuten, die sie eingeschüchtert haben und wissen, dass sie so einfach an Geld kommen. Rein rechtlich hätten sie nichts gegen dich in der Hand. 

Aussitzen ist JETZT der falsche Weg, da du mit dem ersten Telefonat suggeriert hast, dass du die 3 Monate zahlen möchtest.

Mach den Brief auf und lies, was da steht. Im Zweifelsfall schickst du ein Antwortschrieben, indem du schreibst, dass du mit dem Unternehmen weder zu tun hattest noch haben möchtest und du keinerlei Abbuchungsfreigaben erteilst. Weder für 3 Monate noch 1 Jahr.

Du wirst doch wissen, ob du ein Jahr lang für irgendein Lottogewinnspiel gezahlt hast? wenn nicht, schau auf deine Kontoauszüge.

Wenn die der Meinung sind, dass du mit denen einen Vertrag eingegangen bist, dann sollen sie dir diesen bitte zukommen lassen.

Ist doch ganz einfach.

Und in Zukunft, nichts am Telefon abschließen. Lass es dir per Post zukommen, dann hast du genug Zeit zum lesen und prüfen.

Viel Glück und Grüße

REK

Ich hab das letzte Jahr nichts dafür bezahlt, aber man hat mir (im 2. Gespräch) gesagt, dass es da auch noch "gratis" war und die Zahlungen erst jetzt beginnen würden, wenn ich mich nicht abmelde und meinen Vertrag verkürze.

Wie gesagt, auf nachfrage ob sie mir einen Nachweis zusenden können, wurde die Person im 2. Telefonat nur wütend und meinte ich muss zuerst meine Daten abgleichen, sonst senden sie mir nichts. Da ich das nicht machen wollte, war das Gespräch dann zu Ende.

Ich habe den Brief geöffnet und hier in einem anderen Kommentar den Inhalt zusammengefasst. Ich bin mir nicht sicher, ob er aussagt, dass ich schon unter Vertrag bin oder nicht. Aber scheinbar, wenn ich einfach nichts zahle, schmeißen die mich einfach nur als Kunde aus ihrem Service raus - laut der Vertragsklauseln.

Ich weiß nicht, ob es jetzt noch nötig ist, denen irgendetwas zu schreiben?
Den Vertrag unterschreibe ich jetzt auf jeden Fall mal NICHT.
Und ja, ich hab's jetzt (hoffentlich) endlich gelernt, dass ich meine Daten per Telefon nicht weitergebe.

Danke für's Antworten.

@AliziaC

Und auf dem Vertrag, den ich vor mir liegen hab, steht expliziet, dass ich durch diesen die Berechtigung zum Abzug von meinem Konto gebe. Ich nehme also an, dass sie diese Berechtigung bisher nicht haben. Zumindest nicht für diese 3 Monate. Und ich hab mit Sicherheit keinen Vertrag unterschrieben für die 12 Monate davor.

Du musst erst-mal nichts machen. Du darfst auf keinen Fall den Vertrag unterschreiben, der sich in den Brief befindet.

Behalte dein Konto im Auge, sobald etwas abgebucht wird, zur Bank und das Geld zurückziehen.

Was möchtest Du wissen?