Kündigung eines BEamten auf Widerruf?

3 Antworten

nein, das Dienstverhältnis gilt schon noch bis Ende des Monats. Die Kündigung kann übrigens auch ein Beamter auf Lebenszeit aussprechen. Beamtenpflichten, wie zB die Verschwiegenheitspflicht gelten allerdings in beiden Fällen fort!

muss ich dann auch weiterhin noch auf der arbeit erscheinen? hätte da jetzt nicht arg interesse dran...

@narcotik90

eigentlich schon, aber Du kannst auch Deinen Urlaubsanspruch abbummeln. Wie lange hast Du denn gearbeitet, wie groß ist Dein Anspruch? Oder Du gibst einen entsprechend gravierenden Grund hat, warum das Verhältnis dermaßen zerrüttet hast, dass Du nicht mehr kommen kannst. Das solltest Du aber - zur Not mit dem Personalrat - besprechen. Die sind neutral und helfen auch in solchen Situationen.

@catweazle01

hatte erst im juli mit der ausbildung angefangen und mich jetzt doch umentschieden. mein theoretischer urlaubsanspruch wären 13 Tage, allerdings habe ich eigentlich noch ca. 3 monate urlaubssperre (da ich ja erst angefangen habe)

@narcotik90

Die Sperre gilt nur, wenn Du nicht kündigst. Deine 13 Tage stehen Di also zu. Meine Empfehlung trotzdem: geh zu Deinem Vorgesetzten und besprich das mit ihm. Die sind häufig einsichtiger/verständnisvoller als man denkt. Falls gerade der das Problem ist: Gleichstellungsbeauftragte oder Personalrat.

@narcotik90

bei vier Monaten Dienst und 29 Tagen Urlaubsanspruch - wie kommst Du auf 13 Tage? Ein Viertel Jahr gearbeitet, ein Viertel Urlaubsanspruch. Das wären 7 Tage.

@catweazle01

keine ahnung, uns wurde irgendwann mal was von 13 tagen erzählt, die wir dieses jahr eh nicht mehr benutzen können und ins nächste jahr übertragen müssen, das ist unter anderem ein kündigungsgrund, ich schaffe es nicht 6 monate durchgehend zu lernen

Man muss bei jedem Arbeitsverhältnis bis Vetragsende arbeiten. Abzüglich zustehender Urlaub. (Wo lebst du denn?) Mit 14 Tage kommt man hier bestimmt nicht aus.
Gibt im Vertrag bestimmt die Angabe einer Kündigungs- oder Austritts- Widerrufsfrist.

ich lebe in einem land, in dem ein beamter keinen Vertrag schließt sondern ernannt wird...(deutschland, btw)

Was möchtest Du wissen?