Kühlschrank durch Umzugsfirma beschädigt - Wer zahlt?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  1. Dein Vertragspartner ist die Umzugsfirma. Deren Vertrag mit der Versicherung ist ned dein Bier.
  2. Normalerweise musst du bevor die rausgehen ein Protokoll unterschreiben, was eventuell beschädigt wurde. Oder aber - wenn du es erst später merkst - den Schaden zeitnah melden; das hast du ja wohl getan. Auch irgendwelche Sprüche von dem Typ sind schlicht irrelevant.

Nix abwarten. Du brauchst einen Wisch von denen, auf dem sie bestätigen, dass sie den Schaden gesehen haben. Oder von einem glaubwürdigen Zeugen, idealerweise Fotos machen.

Neuen Kühlschrank kaufen und denen die Rechnung schicken, am besten gleich mit dem Anwalt drohen. Und sowas wie "Der alte wird 4 Wochen im Keller zu eventuellen Beweiszwecken aufbewahrt und dann entsorgt; Rechnung folgt."

Es war nicht zufällig die Firma Wetsch ?

Ne war es nicht :-) Es war die Firma GeBeGe. Hmmmm.... Ich glaub ich ruf morgen früh mal beim Anwalt an.

Dümmste Antworten aller Zeiten... Haftungsbedingungen Möbelspediteur. Elektronikversicherung ist nicht enthalten Hatte der Kühlschrank eine durch den Spediteur verursache äußerliche Beschädigung? Nein. Also Garantiefall des Herstellers/Gewährleistung. Äußerliche Beschädigung (Zeitwertversicherung-Gesetzlich vorgeschrieben 620 € / m³) durch den Möbelspediteur. Eine Zahlung der Versicherung muss aber nur erfolgen wenn; der Schaden bei Ablieferung (Sichtbar) gewesen ist und dieser auf einem Arbeitsschein festgehalten wurde. ERGO: Seriöse Firmen weisen (fast) IMMER auf Haftung hin (ab und zu vergesse ich das aber auch mal)

ruf doch mal die anwaltshotline deiner rechtsschutzversicherung an, hier bekommst du eine kostenlose erstberatung wie du dich verhalten sollst, evtl. auch gleich eine deckungszusage um einen anwalt einzuschalten wenn es denn notwendig ist.

hinsichtlich deines schadens würde ich erst mal klären ob und ggf. zu welchem preis man ihn reparieren kann und nicht gleich einen neuen kaufen (schadenminderungspflicht).

bei einem "evtl. "totalschaden" wirst du auch nur den zeitwert des gerätes abzügl. evtl. schon vorhandener schäden bekommen.

ich würde die umzugsfirma noch mal schriftlich, per einschreiben auffordern sich um die regulierung des schadens zu kümmern. da noch mal genau reinschreiben, wie es passiert ist, datum ,ort und zeit. dann würde ich der firma eine frist setzen, sagen wir mal 14 tage. wenn dann noch nichts geschehen ist, musst du dich wahrscheinlich an einen anwalt wenden.

Das mit der Frist ist klar aber was mach ich so lange OHNE Kühlschrank...

Evtl mal einen Rechtsanwalt einen Brief an den Laden schreiben lassen. ist gar nicht so teuer und wirkt meist sofort.

Ich werd morgen mal den Anwalt meines Vertrauens anrufen...

Was möchtest Du wissen?