Krankgeschrieben und trotzdem Klausur geschrieben?

5 Antworten

Du kannst mit deinem Lehrer sprechen, vielleicht ist er ja zu Entgegenkommen bereit. Ist er das aber nicht, dann wirst du aber wenig Chancen haben. Du hast freiwillig an der Klausur teilgenommen, hast dich also dazu fähig gefühlt. Und du hast auch nicht bei der Klausur selbst mit einem Lehrer gesprochen, dass du die Arbeit abbrechen musst, weil du dich überschätzt hast und doch nicht gut fühlst.

Und dann hinterher zu kommen, weil die Note nicht zusagt, das sieht dann wohl nach einer Ausrede aus. " Ich war in totalem geistigen Nebel und Fieberwahn und habe deshalb gar nicht gemerkt, dass ich nur Bloedsinn hingeschrieben habe" klingt nicht wirklich logisch.

Wenn man sich nicht so gut fühlt, dann merkt man das spätestens während der Arbeit und nicht mit Bekanntgabe der Note.

Sonst käme ja jeder bei schwierigen Arbeiten auf die Idee, sich vorsorglich mal krank schreiben zu lassen (z.B. wegen Migräne, das geht immer) und dann, wen es nicht so gelaufen ist mit der Arbeit, eine zweite Chance zu bekommen.

Aber dein Lehrer kann dir durchaus was anbieten, wenn er weiss, dass du sonst besser bist, er kann dir Extraarbeiten geben oder dich mündlich prüfen und dadurch deinen Notenschnitt insgesamt anzuheben.

Ungültig ist die Arbeit nicht, weil du freiwillig trotz Krankschreiben in der Schule warst und wissend Gehandelt hast.

Das einzigste was du machen kannst ist, mit den Lehrer darüber sprechen ob du nach schreiben darfst. Aber ich möchte dir keine Hoffnung geben ich würde das nicht zulassen, weil ich denke du wärest bei einer guten Note auch nicht hingegangen und hättest das gesagt, man weis ja auch nicht ob du wirklich besser gewesen wärst.

Die restlichen Noten drehen um die 14-15 Punkte über 3 Halbjahre und nun eine mit 6 Punkten. Ich glaube die wäre schon anders gelaufen.. Allerdings hab ich die Hoffnung soeben aufgegeben.

Dein Pech - wenn Du Dich wider Erwarten während  der Klausur schlecht gefühlt hast, hättest Du abbrechen müssen und das dem Lehrer auch sagen. Die Klausur aber zu Ende schreiben, um dann im nachhinein mit dem Attest zu winken, das wird nicht klappen und es ist auch nicht glaubwürdig. Eine einleuchtende Erklärung, warum Du bis zum Ende der Klausur geblieben bist, hast Du ja nicht. Da muss man schon klare Entscheidungen treffen. Ein Abbruch würde nicht bewertet werden, so aber schon.

Wenn du antrittst, erklärst du dadurch nach den meisten Schulordnungen, dass du dich in einem prüfungsfähigen Zustand befindest. Auch wenn sich dein Zustand während der Klausur verschlechtert, musst du das der Aufsicht sofort mitteilen, um dich darauf berufen zu können.

Hallo

Du hast dich ja freiwillig und ohne Zwang dafür entschieden, die Klasur zu schreiben. Wenn du gut abgeschnitten hättest, hättest dus ja auch gelten lassen. Ich denke du kannst mit dem Lehrer sprechen aber ich könnte mir vorstellen, dass da nix geht.

LG

Was möchtest Du wissen?