Kontoeröffnung bei Minderjährigen!?

5 Antworten

Es gibt bei der Haspa ( Nein keine Schleichwerbung ) ein sogenanntes "Mäusekonto" das ist für alle minderjährigen bzw. unter 16 Jahren. Es wird gehandhabt wie ein normales Konto, man bekommt eine Kontokarte ( Geld abheben geht allerdings nur am Schalter, an EC-Automaten werden diese nicht angenommen, und auch in der Haspa direkt, gehts nur am Schalter. Ob man auch die Unterschrift von beiden Erziehungsberechtigten braucht bin ich nicht ganz sicher. ( Ich glaube aber nicht, mach einfach mal ein Termin bei deiner "Bank des Vertrauens". )

ja auch hier braucht man die unterschrift beider sorgeberechtigten.

Leider braucht man bei der Kontoeröffnung von beiden Sorge-Berechtigten die Unterschrift.Den Antrag kann man auch per Post zum anderen Sorge-Berechtigten schicken und unterschreiben lassen.Das hatte ich auch so gemacht (Volksbank).

Die Bank verlangt sicher nicht die Unterschrift von beiden Erziehungsberechtigten, oder?

Geh einfach hin und eröffne das Konto mit Deinem Kind.

doch genau das verlangt die bank.

Fax?

Die Banken machen das normalerweise, dass wenn eine Vollmacht hingefaxt, und unterschrieben wieder zurückgefaxt wird.

Also, die Bank wird das Konto nicht eröffnen, weil sie um sich rechtlich abzusichern die Unterschrift beider Erziehungsberechtigter benötigt. Was eventuell eine Möglichkeit wäre: Deine Bank schickt der Bank des Vaters den Kontoeröffnungsantrag zu, und er unterschreibt dort vor den Augen der Mitarbeiter. So kann die Bank sicher sein, dass tatsächlich der Vater unterschrieben hat. Ich fürchte eine andere Möglichkeit gibt es leider nicht.

Viel Glück!

Was möchtest Du wissen?