Kitawechsel vor Ablauf der Kündigungsfrist

3 Antworten

Wenn es für den frei werdenden Platz eine Warteliste gibt, entsteht ja kein schaden. natürlich kann die Kita nicht doppelt kassieren

die frage ist, ob wir nur die monatlichen kosten und den elternbeitrag doppelt zahlen müssen. denn sie lassen uns nicht aus dem vertrag trotz langer warteliste. egal, wie groß der elternbeitrag ist, bezuschusst die stadt ja immer (da der kitaplatz gesamt ja um 600 euro kostet). die frage ist, ob man bei zwei plätzen zweimal betrag an die kita plus zweimal elternbeitrag zahlt oder ob man einen platz komplett bezahlen muss (600 euro) und den anderen mit monatsbeitrag und elternbeitrag ans jugendamt

Nach welcher Grundlage kannst du erst zum 1.3. kündigen? Frag doch einfach mal Montag nach, ob die vielleicht sogar eine Warteliste haben und den Platz sofort wieder besetzen könnten. Selbst wenn du die Kündigungsfrist verpasst hast, dann könnte es sein, dass die dir gerne eine vorzeitige Kündigung ermöglichen.

Essen wird eh meistens nach Verbrauch abgerechnet und relativ kurzfristig bestellt.... solltest du nicht bezahlen müssen.

Aber wenn sich keine Lösung findet, müssen Verträge erfüllt werden, also müsstest du einen Monat doppelt zahlen.

Eine Kompromisslösung wäre auch noch die Stundenzahl zu reduzieren oder so...

die frage ist, ob wir nur die monatlichen kosten und den elternbeitrag doppelt zahlen müssen. denn sie lassen uns nicht aus dem vertrag trotz langer warteliste. egal, wie groß der elternbeitrag ist, bezuschusst die stadt ja immer (da der kitaplatz gesamt ja um 600 euro kostet). die frage ist, ob man bei zwei plätzen zweimal betrag an die kita plus zweimal elternbeitrag zahlt oder ob man einen platz komplett bezahlen muss (600 euro) und den anderen mit monatsbeitrag und elternbeitrag ans jugendamt

Was möchtest Du wissen?