Kind in Pflegefamilie und erneut Schwanger.

5 Antworten

Ja dürfen die, wenn es für Kind 1.. nach abwägen aller für & wieder  das Beste ist .. 

wo ich gelebt habe mir einen reinwürgen wollten... die haben entschieden was für das Kind weniger schädlich ist .. eine Trennung von der Mutter oder das verbleiben bei der Mutter .. 

im Interesse des Kindes ist es wohl unklug es aus seiner gewohnten Umgebung zu nehmen, denn wie willst Du 2 Kinder arbeiten -Ausbildung schaffen?, wenn Du das nicht mal bei einem Kind auf die Reihe gekriegt hast ..

sinnvoll wäre Du meldest Kind 2 frühzeitig in einer Krippe an und machst eine Berufsausbildung, wenn Du das alles gut packst hast Du dann immer noch die Möglichkeit Kind 1 dauerhaft zu erhalten.. 

alles Gute

Tja, da hättest du mal besser ordentlich verhütet.

Es hilft Dir nicht, dem Jugendamt die Schwangerschaft zu verschweigen, das fällt irgendwann auf.

Bereite dich mit Jugendamt auf die Rückkehr Deiner Tochter vor und frage das Jugendamt nach einer Familienhilfe.

So kann das Jugendamt erkennen, dass Du reif bist, zwei Kinder zu erziehen.

Je länger du zögerst, dem JA Bescheid zu geben, umso schwieriger wird es. Du wirst dem JA beweisen müssen, dass du mit zwei Kindern klar kommst. Die Gewissensfrage lautet, ob du das wirklich kannst.

Was ist mit dem/den Kindsvater/vätern? Auch die stehen in der Pflicht.

Ich denke nicht.

Du bist ja jetzt erwachsen und solltest Deine eigenen Entscheidungen treffen können.

Vlt. solltest Du Dich mal bei profamilia beraten lassen.

wenn du weiterhin für unreif bewertet wirst, dann wird man dir das zweite kind direkt nach der geburt aus dem arm nehmen und es ins heim bringen ohne das du noch weiter einen blick drauf wirst. so sinnfrei wie du dich verhältst, ist es ja auch kein wunder. wenn du sogar schon im mutterkindheim als gefahr eingeschätzt wirst. das kind wird im sommer nicht zu dir zurückkommen. warum sollte einer so lange warten wollen? das kind kennt dich ja garnicht mehr.

Was möchtest Du wissen?