KFZ-Steuer in Raten zahlen?

5 Antworten

Nachzulesen im Kraftfahrzeugsteuergesetz §11 (1) und (2):

(1) Die Steuer ist jeweils für die Dauer eines Jahres im Voraus zu entrichten.

(2) Die Steuer darf, wenn die Jahressteuer mehr als 500 Euro beträgt, auch für die Dauer eines Halbjahres und, wenn die Jahressteuer mehr als 1.000 Euro beträgt, auch für die Dauer eines Vierteljahres entrichtet werden.

Natürlich muss bei Ratenzahlung auch noch ein Zuschlag gezahlt werden.

Also darf man bei nem Steuerbetrag von 242 Euro nicht in Raten zahlen.Gibts denn da keine Ausnahme?Sorry Demosthenes das ich zuerst auf den Button Inhalt beanstanden gekommen bin!

@JochenKuhl

Versuche mit der zuständigen Finanzverwaltung zu reden, vielleicht hilft es. Aber wer ein Auto hat, sollte auch das Geld für die Steuern haben.

Hallo

Ratenzahlung ist möglich bei der KFZ Steuer wen der Betrag 250€ oder mehr ist, man muss nur einen Antrag stellen.

Mfg

Offiziell geht das wohl nicht, ich mache es einfach auf gut Glück, weil das Amt mir dann erst mal wieder eine korrigierte Rechnung schickt und das dauert meist ein paar Wochen, so gewinne ich Zeit, habe aber gezeigt ich bin Zahlungswillig. Ich mache aber schon 2 große Raten, also nicht nur 20€ oder so. Bei Nachfrage sagen die hier direkt nein. Erst mal müssen sie dann ja noch mahnen und bis es dann zur Kontenpfändung kommt, hat man das Restgeld doch zusammen gekratzt. Wie gesagt, offiziell geht es nicht und ich schreibe hier nur meine Erfahrung.

habe die gleichen Erfahrungen wie "sevendayson" gemacht. Hab auch "einfach" in 2 Raten bezahlt - ist nichts passiert...!

Am einfachsten ist es beim Finanzamt rechtzeitig anrufen und um Aufschub bitten, dann sind die zuständigen im Finanzamt auch gerne bereit eine Aufschubzeit zu gewären, alles andere wird blos teuer.

L. G. Aral59

Man kann im voraus, unter Angabe seiner Steuernummer...immer einen kleinen Betrag überweisen.

Dieser wird am dann halt von der Gesamtsumme der Steuer abgezogen...so war es bei mir jedenfalls:)

Was möchtest Du wissen?