Kfz Schaden an Finanziertem Auto. Darf Bank entscheiden ob Reparatur oder Fiktive Abrechnung

6 Antworten

Könnte es auch sein, dass es sich hier um einen Leasingvertrag handelt ? Hier entscheidet der Leasinggeber.

Bei einer reinen Finanzierung kommt es natürlich darauf an, ob der Kunde noch weitere Sicherheiten anbieten kann.  Wenn Du vielleicht eine schuldenfreie Immobilie hast, dürfte es kein Problem sein. Oder wenn dein mtl. Einkommen für die Sicherheit ausreicht.

Die Bank möchte nicht zum Schluss auf einer Schrottkarre sitzen bleiben, wenn der Kunde seine Kreditraten nicht mehr zahlen kann.

Der Kreditgeber hat sicherlich ein Sicherungsrecht auf das Fahrzeug. Insofern hat er ein Interesse daran, dass der Wert des Sicherungsgegenstandes nicht - leichtfertig - gemindert wird. Deswegen würde ich mich auch gar nicht wundern, wenn im Finanzierungsvertrag eine entsprechende Klausel steht, die dem Kreditgeber ein Mitspracherecht in solchen Fällen einräumt.

Was mich aber wundert: Wieso hat der Kreditgeber überhaupt von dem Schaden erfahren?

Der Kreditgeber erfährt von dem Schaden, da der Kreditnehmer auch die Versicherung abtreten musste.

@suzisorglos

Der Kreditgeber erfährt von dem Schaden, da der Kreditnehmer auch die Versicherung abtreten musste.

Wie kommst Du auf solch eine Idee ?

Ich könnte mir nur vorstellen, dass der Versicherungsnehmer den Baustein GAP-Deckung hinzu gewählt hat, denn dies nicht nur bei Leasing sondern auch bei einer Autofinanzierung möglich.

Alternativ, dass die Kfz-Versicherung in Verbindung mit dem Kredit über die Bank oder bei einem Vertragspartner der Bank abgeschlossen wurde.

Merke: Finanziere zukünftig über den Marktführer, dann bleibt der "Brief" bei Dir und es gibt nicht so eine Orgie. Du hast bestimmt diesen hinterlegt und damit die Verfügung abgegeben. Alles doch ganz einfach, oder? Und irgendwer wird ja auch der Versicherung diesen Tipp gegeben haben, Du selbst?

Wie ich schon geschrieben habe, musstenich es angeben und die Versicherung hat die Bank automatisch angeschrieben. Nur deshalb weiß die Bank davon. Ich habe garnichts abgetreten... 

Ich musste im Fragebogen der Versicherung angeben ob das Auto finanziert ist. Mir war nicht bewusst dass das ganze nun scheinbar doch solche Wellen schlägt. Diese hat nun die Santander angeschrieben und um "Erlaubnis" gebeten. Wär halt mal rein rechtlich interessant zu wissen, wie sich das ganze verhält. Ich finds etwas fragwürdig. 

Was möchtest Du wissen?