Kein Mietvertrag in der Privatinsolvenz ?

3 Antworten

Welches Problem sollte das sein?

Euren Insolvenzverwalter interessieren bzw. gehen nur Eure Finanzen was an, nicht die der Schwiegereltern.

Ihr zahlt Miete und Nebenkosten, dann besteht ein wirksamer mündlicher Mietvertrag.

nein-  in der privatI ist es egal was für meite ihr zahlt ob nichts oder viel. 

ihr habt einen freibetrag und alles drüber holt sich der p-anwalt zum teil.

beispiel: 1 erwachsener+1 kind = 1490€ freibetrag.      wenn jetzt die person 200€ miete zahlt - bleibt ihr halt viel bis 1490-  zahlt die person 1000€ miete- bleibt ihr fast nix mehr bis 1490€ 

fazit: in der PI wird nicht mitgezählt ob du miete zahlst oder sonst was- der freibetrag wird anhand von familienstand beziffert. 

Ok, also koennen wir einfach angeben das wir einEn Muendlichen Mietvertrag Haben Und Gut Ist? 

@Shetty1988

du brauchst gar nichts angeben.  es will niemand deine miete wissen.    ihr bekommt den freibetrag- der dem familienstand entspricht.  meite zählt nicht dazu. 

Nein, denn ihr habt doch bereits einen mündlichen Mietvertrag.

Ok aber mein Schwiegervater hat es dem Finanzamt nicht gemeldet , nicht das es da Probleme gibt. Da es ja quasi unter der Hand läuft 

@Shetty1988

das ist das problem deiner schwester.  du must niemand in der pi sagen wieviel du miete zahlst oder an wenn. da es niemand interesiert

@Shetty1988

Da läuft nichts unter der Hand. Das ist alles eine Familie, wo natürlich jeder was beiträgt. Da hat niemand was vom Finanzamt zu befürchten.

Was möchtest Du wissen?