Karriere bei der OVB Vermögensberatung AG beginnen? Ist Finanzberatung lukrativ?

11 Antworten

Ich war auch selber bei der OVB tätig und müss leider sagen, dass ich ziemlich entäuscht bin. Die bieten ja gute Produkte an aber die Qualität der Beratung hängt nur von der Berater an. Dadurch dass die OVB als Unternehmen wirklich "jeder" als Mitarbeiter nimmt, gibt es "mehrere" Berater die über Leichen gehen nur um ihre Verträgee abschliessen zu können. Mit "jeder" meine ich nicht nur ungebildete Leute, sonder auch größe Betruger. Die OVB passt nur auf die Einheiten auf, die der Mitarbeiter macht, damit dieser Mitarbeiter in der Firma aufsteigt. Die Ergebniss dafür: Es gibt viele Mitarbeiter die wirklich "alles" machen würden nur um Einheiten zu bekommen. Die OVB ist es egal ob sie über Leichen gehen oder nicht . Es ist ja viel einfacher ein "Finanzprodukt" zu verkaufen wenn du kleine extra Lügen zu die Beschreibung des Produktes erzählst.

Ich habe leider die Erfahrung gehabt dass, meine damalige Führungskraft meine Kunde angeloggen hat und nicht nur dieser Person war so unehrlich sonder auch der Büroleiter. Ich habe ihm gezeigt und beweisst wie der andere gearbeitet hatte und alles was er mir sagen könnte waren nur mehr sinnlose Lügen.

Ich würde ganz vorsichtig sein und lass dich nicht von eine schöne Anzug oder Geld erblinden.

Hallo JulianP89, ich bin selbst ungebundene Beraterin bei einem Hamburger Investmenthaus, nennt sich tecis und bin schockiert über deine erfahrung. Bei uns ist es ebenso so  dass die Befrderungen mit dem Bestehenden umsatz zusammenhängen, dennoch ist bei uns die Moral das oberste gebot und wer das nicht befolgt muss eben gehen. Für dich wäre es sicher schner gewesen du hättest eine bessere erfahrung gemacht.

Mit freundlichen Grüßen.

Laila Jeannine Lorenz

Also ich war heute in Direktion Langereder in Hamburg und habe mir alles detailiert erklären lassen. Ich finde es wirklich unverschämt, was hier manche Menschen in den Raum stellen, bloß weil sie sich mit einem Halbwissen profilieren wollen.

Meine Selbsterfahrung: Die Beratung war detailiert, es wurde kein Versuch unternommen mich zu beeinflussen, es gab keine Hintertüren und es wurde mir konkret gesagt, welche Möglichkeiten ich habe und welche Produkte es gibt. Da ich gelernter Bankkaufmann bin ist mir klar, dass ich natürlich, WIE ÜBERALL, die Top-Pakete verkaufen sollte, die dem Kunden aber DENNOCH hilfreich sind.

Ich frage mich wirklich, wo hier einige Menschen (aus der Community) ihre Ausbildung genossen haben. Die Aufgabe eines Verkäufers & Beraters ist VERKAUFEN und BERATEN - in JEDEM Restaurant, in jedem Media-Markt; eigentlich ÜBERALL haben Verkäufer natürlich die Möglichkeiten über Provisionen abzusahnen... und wenn der Kunde ein Produkt brauch oder brauchen könnte, obliegt das natürlich dem Verkäufer ihm eines anzubieten.

VON IHM ist es abhängig welches Produkt er verkauft.... Was mich besonders gewundert hat, nachdem ich hierl soviele Warnungen erhalten habe - mir wurde vorab gesagt, dass ich KEINE Familienmitglieder anwerben brauche oder krumme Geschäfte abwickeln muss; es wird, zumindest in dieser Direktion auch sehr transparent gearbeitet - mir wurde jede Frage beantwortet, und der Anstellungsvertrag sah auch sehr gut aus.

Anzumerken ist, dass die IHK seit 2007 (ich habs recherchiert) eine Prüfung von jedem verlangt, der als Vermögensberater tätig sein will und darf. Somit stimmt hier die Hälfte der Online-Kritik schonmal gar nicht - > "die nehmen ja sowieso jeden".

Für mich war der Besuch eine Bereicherung und werde mir bei Zeiten mal überlegen dort Freiberuflich tätig zu sein. ZWANGLOS und UNVERBINDLICH.

Dennoch vielen dank an die, die hier sachlich geblieben sind und nicht irgendwelche Google-Artikel von 2006 recherchiert haben.. mir wäre was entgangen! So on

Deine Antwort ist sehr impulsiv; bei der herben Kritik in den Foren allerdings auch etwas verständlich. Die Konkurrenz zwischen den Strukturvertrieben ist sehr stark und zu Zeiten auch sehr unangenehm. Mache dir dein eigenes Bild! Für deine berufliche Karriere wünsche ich dir aufjedenfall alles Gute! Mit freundlichen Grüßen, Harald

Also was hier alles behauptet wird ist absoluter blödsinn. Ich hab nebenberuflich angefangen bei der OVB konnte mir die Zeit einteilen wie ich will und kann es noch immer jetzt wo ich hauptberuflich bin. Am Anfang wird die geholfen und auch jetzt noch habe ich immer wen der mir hilft! Es werden immer nur Produkte angeboten die auch gebraucht werden und dass wir immer die gleichen anbieten ist kompletter Blödsinn weil da oben stehn 4 produktpartner und von denen nehmen wir 2 schon gar nicht mehr da sieht wie schnell sich das wieder ändert. Und wenn man aufhören will kann man das von einem auf den anderen Tag und nicht nach einem jahr oder was auch immer die leute hier schreiben.. alles bullshit die OVB is super und ich werd nie wieder zu ner anderen Firma gehen! Wenns euch nicht auskennts gehts einfach mal hin und lassts euch beraten ;)

Die Grundfrage lautet eher, ist der Beruf des Finanzberaters etwas für Dich? Du hast dann Zeit zu haben, wenn Deine Kunden Zeit haben - oft abends und am Wochenende. Was ist mit Deinen bisherigen Leben? Fühlst Du Dich im Anzug gut? Kannst Du verkaufen zum Wohle von langfristigen Kundenbeziehungen? Egal bei welchem Finanzvertrieb Du anfangen willst, wichtig ist, das Deine Chefs ordentliche qualitätsbewusste Berater sind. Die Werbefilme sind überall mehr oder weniger gut. Am Ende ist es ganz wichtig, das es Deinen Kunden nach einer Beratung (mit Verkauf) besser geht als vorher.

du verkaufst finanzprodukte(versicherungen, geldanlagen, alles) im multilevelmarketing

manche nennen es schneeballsystem, aber das stimmt nicht, geht aber in die richtung

es ist legal, aber meist höchst unseriös

kannst du 1000fach haben, von der ovg, awd, gvs, hmi, blablabla

wenn du meinst, versuch es, aber erwarte nicht zu viel

ich würde es nicht machen, außer irgendwer hätte mal nen superprodukt

Aber ich möchte die Produkte ja verkaufen und meine arbeit gewissenhaft machen. Gibt im Netz ein paar Seiten von Mitarbeiten - die sahen jetzt nicht nach Kategorie "gier" aus. Bei youtube sind auch videos mit veranstaltungen von ovb - wo immer 50.000 leute oder so sind.

War für mich irgendwie son positiver Indikator - aber hast du konkret Erfahrungen mit OVB oder geht die Kritik eher an die Branche?

@DerPromny

eins ist da wie das andere

mach es halt, mach es nur nicht, wenn sie "enstiegsgeld" in welche art auch immer sehen wollen

für nen musterkoffer oder ne aufnahmegebühr oder sonst was

die kochen alle nur mit wasser

google mal multi-level-marketing oder network-marketing

da ist eins wie das andere, es gibt viel finanzprodukte, aber auch kosmetika, nahrungsergänzung etc, das ist alles grenzwertig

geh zum awd, der schaltet fernsehwerbung, den kennen paar

"Wir, die OVB Vermögensberatung AG, haben kein starres Schema für Menschen, die mit uns arbeiten möchten. Unsere über 40-Jahre fortlaufende Erfolgsgeschichte wird von Menschen geschrieben, die sich nicht in Anforderungsprofile von Assessment-Centern pressen lassen. Sondern ihren persönlichen Weg gehen.

Unterschiedlich in Persönlichkeit und Ausbildung, verbunden durch die Freude an Leistung, verantwortlichem Umgang mit anderen Menschen, Freiheit im Denken und Handeln und Spaß am Geldverdienen."

Das klingt auch völlig zwanglos - also empfiehlst du mir, dass einfach mal auszuprobieren?

@DerPromny

wenns nix kostet, mach es, aber verkauf nicht deinen freunden und verwandten 1000 versicherungen, weil das sind meist die 1. kunden....

da kann man sich den ruf mit ruinieren.^.

Was möchtest Du wissen?