Kann man wegen -50 Euro Kassendifferenz in der Probezeit gekündigt werden (bei Lidl)?

5 Antworten

In den ersten 6 Monaten eines Arbeitsverhaeltnisses kann dir IMMER ganz einfach gekeundigt werden. Dafuer braucht der Arbeitgeber auch keinen Grund anzugeben. Die Kuendigungsfrist muss er aber natuerlich einhalten.

In der Probezeit kannst du ohne Angabe von Gründen gekündigt werden.

Auch wenn du Trickbetrügern zum Opfer gefallen sein solltest, ist es immer noch deine Aufgabe, genau das zu verhindern. Du musst selbst dafür sorgen, dass die Kunden voneinander genügend Abstand halten.

Solche Kassendifferenzen kommen übrigens meistens zustande, wenn Mitarbeiter persönliche Bekannte und Verwandte bedienen. Genau deswegen soll das ja nicht sein.

Rede direkt morgen mit dem Chef darüber. Kann gut sein, dass du Betrügern aufgesessen bist. Verschweigen ist auf jeden Fall keine Lösung.

Sage deinem chef was du vermutest den das könnte auch eine neue masche des Trickbetruges sein!

Es ist besser du sagst es ihm als wen es erst beim kassensturtz vom chef auffällt!

Mein Chef weiß noch nichts von der ganzen Sache

Na dann wirds Zeit, erzähl ihm einfach was du hier geschrieben hast.

Und sollte ich ihn persönlich kontaktieren

Definitiv.

Kann er mich wegen so einer Sache rauswerfen?

Wenn es wirklich so passiert ist wie du gesagt hast, wirst du wohl eher nicht rausgeworfen. Wenn du dagegen Geld aus der Kasse entwendest schon.

Ich habs jetzt nicht in den Text geschrieben, weil ich es so offensichtlich fand. Ich würde NIEMALS Geld oder irgendetwas anderes klauen. Dann würde ich auch nicht im Internet nach Hilfe suchen...

@izzie95

Dann erkläre deinem Chef was passiert ist, wie du es unst erklärt hast.

Was möchtest Du wissen?