Kann man sich als Vater / Mutter aus der Geburtsurkunde austragen lassen?

7 Antworten

Also eine Mutter wohl eher nicht. Ein Vater kann wenn er Zweifel an seiner Vaterschaft hat einen Vaterschaftstest verlangen (und zahlen) sollte er nicht der Vater sein.......wenn er Vater ist bleibt er es natürlich.

Eine Geburtsurkunde ist eine öffentliche Urkunde des Standesamtes.

Diese kann nicht nachträglich durch "Austragen" verändert werden. Sind die entsprechenden Eintragungen einmal beurkundet so haben sie Bestand.

Das ist nicht möglich. Es bleibt ja auch dein Fleisch und Blut. Wenn du es schaffst das zu ändern kannst du dich austragen lassen.

wenn das Kind adoptiert wird dann bekommt es komplett neue Papiere und da stehen dann die neuen Eltern drin.

Das ist kompliziert.

Es geht nur, wenn du dir die  Vaterschaft aberkennen lässt.

Das kann nur ein Gericht auf Grund einer Vaterschaftsklage. Meistens wenn ein Kind untergeschoben wird, der "Vater" das rechtzeitig bemerkt und gegen  die Vaterschaft Klage erhebt.

Ich gehe davon aus, dass du das meinst.

Was möchtest Du wissen?