Geburtsurkunde vom Jugendamt bekommen?

5 Antworten

Wenn das Kind, was nicht Deins ist, während der Ehe zur Welt kommt, bist Du automatisch der Vater mit den entsprechenden Unterhaltspflichten und es hat Deinen Namen. Wenn Du das nicht willst, mußt Du die Vaterschaft anzweifeln. Besorg Dir einen Rechtsanwalt. Dann bekommt das Kind den Mädchennamen der Mutter und Du bist nicht unterhaltspflichtig. Dies mußt Du aber sofort machen. Wenn eine gewisse Zeit verstrichen ist, kannst Du keinen Einspruch mehr einlegen und bist für immer der Vater mit der Unterhaltspflicht.

er hat immerhin 2 Jahre Zeit für die Anfechtung!

Die Urkunde gibt es beim Standesamt!

@petrapetra64

So lange ist er aber unterhaltspflichtig!

Du bekommst Geburtsurkunden in deinem zuständigen Standesamt. Dort wird das Geburtenregister geführt, nicht beim Jugendamt. Wenn du in der Geburtsurkunde als Vater eingetragen bist, das Kind adoptiert hast oder der gesetzliche Vormund bist, bekommst du die Geburtsurkunde. Sollte das nicht der Fall sein, muss die Mutter sie beantragen.

Beim Jugendamt kann man keine Geburtsurkunde beantragen.

Das macht man beim Standesamt, kostet ca. 10€. Als Vater hast du das Recht auf eine Geburtsurkunde.

Da Du in dieser Situation als der Vater des Kindes giltst, kannst Du Dir jederzeit ein Geburtsurkunde beim Standesamt des Geburtsortes des Kindes holen bzw. dort schriftlich anfordern.

Wenn ihr geheiratet habt bist du Automatisch der Vater! Ihr müsst doch zur Geburt die Geburtsurkunde bekommen haben?

Die hat ja nun wohl die Mutter. Die muß sie auch nicht herausgeben.

Da es aber kein Problem ist eine beim Standesamt zu bekommen, ist das recht schnuppe.

Was möchtest Du wissen?