Kann man einen Handyvertrag aus dem Ausland in Deutschland nutzen und ist das legal?

5 Antworten

Es ist ein Vetragsverstoss, ine falschen Wohnsitz anzugeben, oder den Vetrag eines Freundes auf Dauer in einem anderen Land zu nutzen.

Ob es entdeckt wird, ist eine andere Frage, die Firmen verdienen ja, wenn dich jemand anruft im Auslandstarif, freies Roaming gilt ja nur für abgehende Anrufe.

Und dann gibt es wohl für min. 90% der Kunden kein Sparpotenzial, weil die Mehrzahl nutzt keine 2 stelligen GB .. und für normale Nutzung mit 3 MB kostet ein Vertrag bei uns 10 .. 15 Euro ... glaube nicht dass der in NL nur 5 Eur kostet.

Es gibt die "Fair usy" Reglung für alle EU Länder. Danach ist eine zusammengehörige Nutzung im EU Ausland auf maximal 120 Tage beschränkt. Nach dieser Zeit muss die Simkarte für mindestens 80 Tage im Heimatland eingebucht sein. Hält man sich nicht daran, können Zusatzkosten berechnet werden oder die Simkarte gesperrt werden.

Woher ich das weiß:Hobby

Prinzipiell darf man das. Allerdings wird im Kleingedruckten des Vertrages stehen, dass man ihn nur eine begrenzte Zeit im Ausland nutzen kann, danach wird der jeweilige Anbieter dir wahrscheinlich das roming abschalten.

  1. Ja, du darfst als EU Bürger durchaus einen Mobilfunkvertrag in den Niederlanden abschließen. Ob das jeder Anbieter mitmacht ist eine andere Frage
  2. Wenn dein Anbieter in Deutschland Roaming unterstützt kannst du den Vertrag auch hier nutzen. Die EU Regelung, dass keine Roamingpreise mehr verlangt werden dürfen (EU-weit) gilt natürlich auch im EU-Land Niederlande

Ich würde dir aber raten, dich intensiv mit den Gepflogenheiten in dem anderen Land auseinanderzusetzen was Vertragslaufzeit, Zahlungsmodalitäten und Nutzung im Ausland angeht.

Was möchtest Du wissen?