Kann man als Lebenspartner gepfändet werden?

7 Antworten

Warum bezahlst Du das nicht und Deine Freundin zahlt jeden Monat an Dich?

Und um Deine Frage zu beantworten:

Jein

Der GV könnte auch Deine Sachen mitnehmen, macht er auch, nämlich dann, wenn man nicht sofort nachweisen kann, wem das tatsächlich gehört.

Dagegen kann man als tatsächlicher Eigentümer aber mit einer Drittwiderspruchsklage angehen. Spätestens dann muss man aber auch nachweisen können, das man der Käufer und Eigentümer ist.

Hätte ich die Mittel dazu würde ich es machen.

3200€ auf einen Schlag sind aber auch für mich zuviel.

@Rey092

Handyrechnung 3200 Euro!?!? 😱😱😱

@alarm67

Jep... 1900€ Mobilfunkkosten inkl. Handy + über 1000€ Mahnungen bis eben jetzt zur Exekutionssache.

Und genau deswegen meine Frage... wegen sowas dermaßen unnötigen will ich nicht MEINE Geräte opfern müssen.

Der GV stellt dann fest, das es nichts zu pfänden und zu holen gibt, dann kann der Gläubiger auch die Versicherung an Eides statt verlangen, schlecht für Deine Oartnerin; keine Chance auf Verträge oder Kredite. Es wird auch durch Verzugszinden immer teurer. Zahlt in Raten, so schnell es geht.

Vergiss mal die ganzen Geschichten vom Gerichtsvollzieher der dir die Bude leerräumt.

Lohnt sich einfach nicht den Fernsehr zu verfänden, die Erlöse decken kaum die Kosten.

Abgesehen davon sind Dinge des täglichen Lebens vor enier Pfändung geschützt. Und ich glaube kaum das zu Hause Goldbarren, echte Picassos oder eine Rolex rumliegt.

Man hat nur eine Chance wenn man die Rechnungen vorlegen kann.

Wenn du Rechnungen und Kontoauszüge vorlegen kannst, dann sehe ich da kein Problem

Was möchtest Du wissen?