Kann ich trotz vorgemerkt Geld vom Konto abheben?

9 Antworten

Das kommt immer auf die Bank dort an eigentlich darf man das nicht aber ich mache es trotzdem ab und zu und überziehe dann mein Konto obwohl ich eigentlich nicht so viel ins Minus gehen kann mein Bank hat mir aber die Sachen trotzdem gezahlt und keine Rücklastschrift gegeben. Aber ich habe es auch so mit meinen Berater damals abgesprochen dass ich es ab und zu in Notsituation und er hat gemeint kein Problem.

Also kommt auf Bank und Berater an aber in Normalfall darf mann sowas nicht.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Naja, im dümmsten Fall wird das Geld von deinem Einkauf direkt morgens gebucht und das Geld das du noch bekommst erst mittags, dann kanns durchaus passieren, dass deine Einkäufe eben nicht eingelöst werden. Ob Du dafür dann noch ne Mahngebühr zahlen möchtest musst Du selbst wissen...

Da du ja selbst weißt, dass du dieses Geld bereits verfügt hast, darfst du nur noch darüber verfügen, wenn du einen Dispokredit genehmigt hast. Wenn du ungenehmigt das Konto überziehst, kannst du Ärger bekommen

Das kannst Du nicht, wenn Du keinen Überziehungskredit hast. Zinsen kostet es auf jeden Fall und zwar ordentliche.

Aber das Geld ist ja noch auf meinem Konto und noch nicht abgebucht worden?

@Jamy7

aber "vorgemerkt" - ausgegeben

Nein, der vorgemerkte Betrag steht dir bis zur Abbuchung nicht mehr zur Verfügung.

Was möchtest Du wissen?