Kann ich meinen Dispo als Kredit bei der Sparkasse abzahlen?

7 Antworten

Ja,im normalen Fall ist das kein Problem.Da gehst Du zu einer Bank,entweder zur Postbank oder zur Commerzbank und beantragst einen Kleinkredit.Du brauchst dazu Deinen Personalausweis,Deine Verdienstbescheinigung und zwei Kontoauszüge.Dispo ist sehr teuer,darum ist ein Kleinkredit günstiger.Du kannst Deine Wünsche äussern über die Höhe der monatlichen Rate,es kann 100,- Euro sein oder 80,- Euro,da sind die Zinsen schon mit enthalten.Alles könnte so einfach sein,wenn da nicht der negative Schufaeintrag wäre.Mit dem wird das nix.Oder Du versuchst dem Banker zu erklären,wie der zustande kam und ob Du den mal beseitigen kannst.Nun entscheidet der Bankmensch.Dein Auftreten ist wichtig,sei nett,bescheiden,höflich.Versuche es,ich wüänsche Dir viel Glück. P:S.Suche bloss nicht im Internet nach einem Kredit,das sind alles Halsabschneider.

Ich würde mir im Internet das günstige Angebot raussuchen.

Die Frage ist, kannst du dir eine mtl. Rate leisten? Momentan zahlst du alle drei Monate die Überziehungszinsen. Bekommst du Weihnachtsgeld oder Urlaubsgeld, sodass du dann den Dispo ausgleichen kannst? Als Alternative kannst du sonst auch z.B versuchen mtl. 100 EUR auf ein Sparkonto zu legen...nach 5 Monate sind das dann 500 EUR und du kannst deinen Dispo auf 1 TEUR reduzieren und weiter sparen....so ist es oft einfacher, als jeden Monat 100 EUR stehen zu lassen ;-)

Ich habe einen Dispo von 500€. Jedoch kommen jeden Monat 1000€ Kreditkartenabrechnung drauf.

Also Dispo 500€, dann kann ich nur mit der Kreditkarte Geld holen. Das Limit sind 1000€ die dann am 11. im Monat meinem Konto belastet werden :-(

Ich arbeite vollzeit unbefristet. Habe einen negativen Schufaeintrag von 2009. Damals Citybank!

Das müsste sicherlich gehen, sprich mit deinem Bankberater! Du solltest aufhören, mit Kreditkarte zu zahlen, da hast du offensichtlich keinen Überblick!

Selbstverständlich kannst Du das. Mit Speck fängt man Mäuse und der erste Teil der Kreditfalle hat dann schon zugeschnappt. Was ich meine: Dein Dispo wird damit wieder frei und es wird nicht lange dauern, bis er wieder ausgeschöpft ist und dann wird der angefangene Kleinkredit eben erhöht. Dein Dispo ist wieder frei usw. Und wenn Du Dich fragst, von was Deine Bank lebt und ihre Angestellten ihre feinen Anzüge bezahlen, dann weißt Du spätestens jetzt, von was. Du hast schon gute Tipps bekommen, wie Du dieser Falle entgehst und die solltest Du beherzigen. Z. B. Arbeitgeber fragen. Haushaltsbuch ist immer der erste Schritt, seine Ausgaben in Griff zu bekommen. Vielleicht findest Du ein paar Ausgabeposten, die Du deutlich reduzieren könntest, dann entkommst Du der Falle.

So einfach ist das leider nicht, auch wenn man es sich alles gut zurechtlegt. Fakt ist: Du musst mit einem Bankkaufmann an der Sparkasse reden!

Dort wird dein komplettes Bankkontoleben aufgedeckt und überprüft, ob du nach Abzug aller Lebenskosten Geld für eine Ratenzahlung über hast. Hast du beispielsweise bei einem Betrag von 1500 € nach Abzug aller Kosten (also: ALLES) 300 übrig, dann könnte es sein, dass sie dir diese Möglichkeit des Kredits bieten. Die Frage ist aber:

Leihst du jemandem Geld, der schon Schulden hat? Keine Frage, ohne die Dispozinsen wären diese schneller abbezahlt, aber eine Bank erfreut sich an diesen Extraeinnahmen.

Hast du schonmal darüber nachgedacht, deinen Arbeitgeber um einen Gehaltsvorschuss zu bitten:

Folgendes ist da machbar: Er bietet dir einen Monatslohn im Vorraus, nehmen wir an 1500 €, und die kommenden x Monate zieht er dir von deinem eigentlichen Lohn immer 150 € ab, nach etwas mehr als einem Jahr bist du die Schulden los. Gehaltsvorschuss ist gängig und es gibt ihn teilweise sogar zinsfrei. Dann bist du nicht auf eine Bank angewießen.

Von dubiosen Internetangeboten würde ich die Finger lassen.

Tip: Nimm eine Schere und schneide die Kreditkarte(n) durch- bringt häufig nichts als Ärger...

Was möchtest Du wissen?