kann ein gerichtsvollzieher das auto eines hartz4 empfängers pfänden?

5 Antworten

Wenn er nachweist, dass er das Auto braucht, z.B. um wieder neue Arbeit zu finden, könnte es sein, dass es nicht gepfändet werden kann. Aber die werden nicht locker lassen (zu Recht) und an ihr Geld kommen wollen. Da hilft nur zügig eine neue Arbeit zu suchen. Ich wünsch ihm Glück dafür.

Sofern er ein Auto besitzt, um damit zum Arbeitsplatz zu erreichen, kann der Gerichtsvollzieher es grundsätzlich nur pfänden, wenn er seinen Arbeitsplatz ohne unverhältnismäßigen Zeitaufwand auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen könnte. Sofern es sich bei dem für die Fahrt zum Arbeitsplatz dringend benötigten Auto jedoch um ein teures Modell handelt, kann dieses im Rahmen der sog. Austauschpfändung in ein billigeres Modell ausgewechselt werden. Also bei dem Modell wohl kaum, denn die Versteigerungskosten und Aufwand wären höher als der Wert des Autos.

Und wenn man mit dem Inkassobüro redet, und zB die eidesstattliche Versicherung abgibt, und einfach mal 5 oder 10 Euro überweist, auch wenn Ratenzahlung nicht geht, dann sehen die guten Willen, und werden keinen Gerichtsvollzieher schicken.

Reden reden reden, guten Willen zeigen (in Form vom Reden und auch kleine Summen zahlen) das könnte klappen

Er könnte es natürlich pfänden, wenn es einen Wert hätte. Aber der Beschreibung nach wird er kein Interesse haben, vermute ich. Selbst, wenn es einen Wert von 1000€ hat, so heisst es nicht, dass es auch 1000€ bringen würde bei ienem Verkauf. Eher stellt sich wohl die Frage nach dem Geld für den Unterhalt des Autos. Wenn der wegfallen würde, wäre Geld für die Schuldenabzahlung vorhanden. Ich wünsche deinem Kumpel, dass in der Hinsicht nichts von ihm gefordert wird.

klar kann das Auto gepfändet werden!

Was möchtest Du wissen?