kann der tüv prüfer mein auto stilllegen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

JEIN !

3.1.4
Stellt der aaSoP oder PI bei der Hauptuntersuchung oder bei einer Nachprüfung nach Nummer 3.1.4.3 Satz 2
3.1.4.4
Mängel
fest, die das Fahrzeug verkehrsunsicher machen,
so sind diese im
Untersuchungsbericht einzutragen; er hat die vorhandene Prüfplakette zu
entfernen und unverzüglich die Zulassungsbehörde zu benachrichtigen
; § 5 Absatz 3 der Fahrzeug-Zulassungsverordnung ist anzuwenden,
*************************************************************************************

Auf dem HU Bericht wird Dir die Weiterfahrt untersagt, was Du daraus machst liegt natürlich in Deiner Verantwortung.

Der Prüfer / Prüfingenieur hat die Zulassungsstelle zu benachrichtigen, diese entscheidet dann i.d.R. dass das Fahrzeug "von Amtswegen" stillgelegt wird. (Der Sachbearbeiter der Zulassungsstelle ist kein technischer Sachverständiger und wird dann entsprechend der Beurteilung durch den Sachverständigen / Prüfingenieur handeln).

Je nach Vereinbarung zwischen Prüforganisation und Zulassungsbehörde entfernt ggf auch der Prüfingenieur "in Amtsfilfe" die Zulassungssiegel.

Stillegen darf meines Wissens nach nur die Polizei und das Straßenverkehrsamt.

Wenn das Fahrzeug vom Tüv-Prüfer allerdings als verkehrsuntüchtig eingestuft wird (weil z.B. die Bremsen nicht funktionieren), dann kann der Prüfer die Plakette entfernen und eine Meldung ans Straßenverkehrsamt leiten.

Der Prüfer hat die Verantwortung für sein Handeln. Wäre es unverantwortlich, ein Auto mit massiven Mängeln auf die Straße zu entlassen, dann ist er genau genommen verpflichtet, das zu verhindern.

Der TÜV-Prüfer kann kein Fahrzeug stilllegen.

Wenn sicherheitsrelevante Mängel vorliegen, kann er dir nahelegen nicht damit zu fahren, er kann auch die Polizei verständigen wenn Du trotz erheblichen Mängeln mit dem Fahrzeug fahren willst.

Dann würdest Du eine Mängelkarte bekommen innerhalb dieser Frist Du die Mängel zu beseitigen hast.

Lässt Du die Frist verstreichen, wird die Zulassungsbehörde informiert, welche jenachdem was vorliegt auch eine Zwangsstilllegung in die Wege leiten kann.

JA darf er und muss er wes es so sehr verkehrsunsicher ist kann zur Not die Polizei dazu holen die dir Schlüssel und Kennzeichen abnimmt wen der Prüfer dies feststellt dann kommt da ein extra Gutachten was deine Gurke noch für Macken hat das du dann auch voll zu zahlen hast  mit der Zwangsabmeldung . 

Ja kann er machen, wenn es nicht mehr der StVO entspricht

Was möchtest Du wissen?