Ist mein Arbeitszeugnis gut oder eher als mittelmäßig einzuschätzen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eher mittelmäßig^^

Da sind einige Schwachpunkte

Was sind denn z.B. Schwachpunkte?

@Astra10

Frau B. überzeugte durch ihre zuverlässige und genaue Arbeitsweise. Hervorzuheben sind ihr besonderes Engagement und ihre Eigeninitiative. Die Arbeitsqualität von Frau B. war konstant gut.

Genaue Arbeitsweise : Was nicht in deinem Arbeitsvertrag stand, hast du auch nicht gemacht.

Engagement und Eigeninitiative: hat sich nicht immer 100%ig an Absprachen oder Anweisungen gehalten

Arbeitsqualität war konstant gut: hier und da mal keine Lust gehabt und daraus hat sie auch kein Geheimnis gemacht.

@Astra10

z.B. steht da nichts warum das Arbeitsverhältnis beendet wurde

Dann fehlt völlig: ....wünschen Frau B. beruflich sowie privat für die Zukunft alles Gute...etc

@Gurman

Absolut. Ich will mal meinen, da ist jemand im Streit auseinandergegangen ^^

das ist eine satte Note 2. das einzige Wort das mir nichtr so gefällt ist kontaktfreudig (das heißt meistens geschwätzig). wenn du aber in einem Beruf gearbeitet hast, bei dem man auf Menschen zu gehen muss und mit unterschiedlichen Chraktere reden muss, dann ist es wiederrum eine gute Aussage. Volle Zufriedenhait ist eine 2. vollste......volle......zu unserer Zufriedenheit.....das sind die Abstufungen.

In Schulnoten würde ich es auf eine 2-3 einstufen. Sind ein paar Kleinigkeiten die unrund sind und nicht zu den anderen Bewertungen passen.

Es fehlen Angaben über die Dauer des Arbeitsverhältnisses und die Art des Arbeitsbereiches sowie auch der Grund der Beendigung und ein ansprechender Schlußsatz.Alles in allem kommt das Zeugnis nach Schulnoten nicht über ein befriedigend hinaus.

Es hätte heissen können "zur vollsten Zufriedenheit" Ansonsten ist das Arbeitszeugnis gut.

Hallo ich wollte mal nachfragen ob dieses Arbeitszeugnis gut oder sogar sehr gut ist?

Herr..............................arbeitete bis...........bei uns. Seine Aufgaben waren.............

In neuen Situationen fand sich Herr ....... aufgrund seiner sehr schnellen Auffassungsgabe stets sicher und sehr gut zurecht. Er war außerordentlich hoch belastbar und stets sehr ausdauernd. Herr ...... zeichnete sich stets durch eine sehr gute Arbeitsweise aus. Er zeigte stets Eigeninitiative und beeindruckte durch seine sehr große Einsatzbereitschaft. Die Qualität seiner Arbeit war kontinuierlich und ausnahmslos sehr hoch.

Er verfügt über eine hohe Flexibilität und konnte vielseitig eingesetzt werden. Herr ...... überzeugte stets durch Kommunikationsstärke. Wir schätzten ihn stets als zuverlässigen, fleißigen, pünktlichen, freundlichen und ehrlichen Mitarbeiter.

Die Leistungen von Herrn ....... verdienen in jeder Hinsicht unsere vollste Anerkennung.

Gegenüber Vorgesetzten und Kollegen war sein Verhalten stets sehr vorbildlich. Zu erwähnen ist sein kontaktfreudiges und anpassungsfähiges Auftreten. Auch sein Verhalten gegenüber unseren Kunden war stets vorbildlich. Seine exzellenten Umgangsformen fanden stets unsere volle Anerkennung.

Er verlässt uns auf eigenen Wunsch.

Wir bedauern sein Ausscheiden sehr und bedanken und für seine stets vorbildlichen Leistungen. Für die berufliche und private Zukunft wünschen wir Herrn ...... alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

...zur Frage

Kann bitte jemand mein Arbeitszeugnis beurteilenDanke

... Verfügte über gute theoretische und praktische Kenntnisse und zeigte sich interessiert an ihrer Arbeit. Ihre Tätigkeit bestand aus pflegerische Betreuung und Überwachung der Frischoperierten, Handreichung bei orthopädischen und chirurgischen Untersuchungen und der Durchführung von Verordnungen. .... ... verfügte über ein dynamisches und patientenorientiertes Pflegeverständnis und setze sich mit der allgemeinen Entwicklung in der Pflege auseinander. Der ihr übertragenen Arbeiten erfühlte fair gewissenhaft und zuverlässig. ... führte ihre Tätigkeiten jederzeit eigenständig aus. Sie war flexibel, behielt den Überblick und setzte Prioritäten, welche der jeweiligen Situation angepasst waren. Sie besaß ein umfassendes Fachwissen und verfügte außerdem über praktische Fähigkeiten, die bei Ausführung die aktuelle Patienten- und Pflegesituation berücksichtigen. Von Pflegestandards hatte sie umfassende Kenntnisse und realisierte sie individuell angepasst in der Praxis. Die Dokumentation führte sie präzise, fach-und sachgerecht durch. Im Umgang mit Patienten zeigte ... Wertschätzung sowie Einfühlungsvermögen. Sie verfügte über ein der Situation angemessenes Kommunikationsverhalten und erlangte dadurch in besonderem Maße Akzeptanz und Verständnis. Ihr Verhalten Vorgesetzten, Belegärzten wie Kolleginnen gegenüber war jederzeit korrekt und höflich.

... verlässt unser Unternehme auf eigenen Wünsch. Wir danken Ihr für die gute Zusammenarbeit und wünschen ... beruflich und persönlich alles Gute.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?