Ist es verboten im Wald Zweige abzuschneiden und mitzunehmen?

5 Antworten

Das ganze Halbwissen hier ist ja schrecklich. Die Entnahme von Pflanzen und Zweigen ist im jeweiligen Landeswaldgesetz geregelt (für öffentliche Wälder). In sehr vielen Landeswaldgesetzen ist die Entnahme von Kräutern, Pflanzen und auch Zweigen von Bäumen und Sträuchern "[...]bis zur Menge eines Handstraußes[...]" und "[...]für den persönlichen Bedarf[...]" erlaubt! Auskunft gibt das Gesetz des jeweiligen Landes. Alle anderen Antworten sind falsch.

Wenn Dir der Wald gehört, dann kannst Du auch Zweige abschneiden, und wenn er mir gehörte, dann kann ich auch einen Baum mitnehmen. Aber gegen ein paar Zweige wird der Waldbesitzer wohl nichts sagen!

Wie SebiF am 24.03.2013 schon geschrieben hat, sollte man sich ausschließlich an das Gesetz halten.

Z.B. steht im Thüringer Waldgesetz unter §15

... "(3) Jedermann ist berechtigt, sich Früchte wie Pilze, Beeren, Zapfen oder Nüsse oder oberirdische Teile von Pflanzen wie Kräuter und Gräser in geringen Mengen zum eigenen Verbrauch, Pflanzen in der Menge eines Handstraußes, anzueignen. Darüber hinausgehende Aneignungen bedürfen der Genehmigung durch den Waldbesitzer. Die Aneignung und Entnahme hat pfleglich zu erfolgen. Die naturschutzrechtlichen Bestimmungen bleiben unberührt." ...

Nein darf man nicht. Der Wald gehört ja irgendwen. Ich darf ja auch nicht ohne Erlaubnis in Deinen Gearten und mir Zweige von Deinen Sträuchern/Bäumen abschneiden.

Wenn Du in meinem Wald Zweige abschneiden würdest, könnte ich Dich wegen Diebstahls anzeigen.

Stell Dir vor, das würde jeder machen?

Natürlich ist es ganz beliebt, vor allem in der Weihnachtszeit im Wald ein paar "Tannen"zweige zu sammeln, für die man auf dem Markt viel Geld zahlen müßte. Und dann kommt der nächste und schlägt sich sein Bäumchen "wild"... Kannst Du Dir vorstellen, daß das vielleicht auch nicht erlaubt sein könnte?

Was möchtest Du wissen?