Ist es rechtlich gesehen verboten am Sonntag kehrwoche zu machen?

5 Antworten

Also, schaue bitte in die mietvertraglichen Vereinbarungen und/oder in die Hausordnung, ob es dort diesbezügliche Vorgaben gibt. Eigentlich ganz einfach.

Gibt es keine, kannst Du die Hausordnung/Kehrwoche auch schon am Montag machen. Dann ist weniger Dreck aber ggf. Streß mit den Bewohnern. Sonntag ist doch eigentlich ein guter Tag, denn ab Montag ist doch schon der nächste dran.

Zeige dem Nachbarn evtl. einen Kalender. In meinen steht der Montag zuerst und der Sonntag ist der letzte Tag der Woche.

Viel Glück.

Was genau kann ich mir unter "Kehrwoche" vorstellen?

Hausflur reinigen.Treppenhaus.

@daevers

Verbindlichsten Dank!

der Nachbar soll sich entspannen! Wenn es nicht anders ging bei dir wegen Urlaub, Arbeit, Krankheit oder was auch immer, dann sag ihm das halt und lächle ihn gewinnend an, vielleicht wollte der sich einfach nur aufspielen oder ist einsam... Es gibt einfach so wahnsinig viel unentspannte Leute....

im Gesetz über die Sonntage und Feiertage

lese für BW § 6 Absatz 1

Gesetz über die Sonntage und Feiertage (Feiertagsgesetz - FTG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 8. Mai 1995

§ 6

(1) An den Sonntagen und den gesetzlichen Feiertagen sind öffentlich bemerkbare Arbeiten, die geeignet sind, die Ruhe des Tages zu beeinträchtigen, verboten, soweit in gesetzlichen Vorschriften nichts anderes bestimmt ist.

(2) Treibjagden dürfen an den Sonntagen und den gesetzlichen Feiertagen nicht abgehalten werden.

(3) Das Verbot des Absatzes 1 gilt nicht 1. für den Betrieb der Post, der Eisenbahnen und sonstiger Unternehmen, die der gewerbsmäßigen Personenbeförderung dienen, sowie der Hilfseinrichtungen des Verkehrs mit der Maßgabe, daß Instandsetzungsarbeiten an Kraftfahrzeugen nur zulässig sind, soweit sie für die Weiterfahrt erforderlich sind; 2. für unaufschiebbare Arbeiten, die erforderlich sind a) zur Abwendung eines Schadens an Gesundheit oder Eigentum, b) zur Befriedigung häuslicher oder landwirtschaftlicher Bedürfnisse, insbesondere zur Versorgung der Bevölkerung mit Milch, zur Ernte einschließlich der Be- und Verarbeitung leicht verderblicher Nahrungsgüter; 3. für leichte Arbeiten in Gärten, die von den Besitzern selbst oder ihren Angehörigen vorgenommen werden.

(4) Soweit an den Sonntagen und den gesetzlichen Feiertagen Arbeiten zulässig sind, ist hierbei auf das Wesen des Tages Rücksicht zu nehmen.

oder für NRW §3 Arbeitsverbote

An Sonn- und Feiertagen sind alle öffentlich bemerkbaren Arbeiten verboten, die geeignet sind, die äußere Ruhe des Tages zu stören, sofern sie nicht besonders erlaubt sind. Bei erlaubten Arbeiten sind unnötige Störungen und Geräusche zu vermeiden. Verboten sind auch Treib-, Lapp- und Hetzjagden.

Ich kehre am Sonntag öfters ein.Solange du keinen allzu großen Krach machst dürfte es in Ordnung sein.

Was möchtest Du wissen?