Ist es normal, dass Wasser am Rücklaufventil ausläuft, wenn man es ein wenig aufdreht?

3 Antworten

also....wenn ein heizkörper funktionieren soll, dann müssen immer vorlauf- als auch rücklaufventil OFFFEN sei. schließlich ist das ein kreislauf in dem sich der heizkörper befindet.

um luft aus dem heizkörper zu entfernen , öffnet man das entlüftungsventil solange, bis wasser austritt und es aufhört zu gluckern im hk. die wassermenge sind aber nicht mehrere liter sondern vielleicht 5 schnapsglas voll

Es geht nicht um das Entlüftungsventil, sondern um das Rücklaufventil.

@mregine

das sollte im normalfall immer offen sein, das bedient man nur wenn man den heizkörper außer betrieb setzt oder abbauen will. wenn da wasser austritt ,dann ist das ding undicht und muß getauscht werden.

würde bedeuten das wasser von der heizungsanlage abzulassen , das ventil zu tauschen und dann wieder aufzufüllen und die gesammte anlage zu entlüften

Bei manchen Heizkörper- Rücklaufventilen tritt etwas Heizungswasser aus, wenn man die Spindel hinein- oder herausdreht.

Das ist aber kein Problem, weil beim Aufsetzen der Verschlußkappe das Ventil wieder abgedichtet wird,

Daher könnte man die Frage, ob das normal ist, mit einem JA beantworten.

normal ist das nicht, das Teil ist bloss undicht. In der Kappe sollte eine Dichtung sein, die das abdichtet.

Was möchtest Du wissen?