Heizkörper abstellen, vor-und Rücklauf zudrehen?

4 Antworten

ich tippe mal drauf dass der thermostatkopf defekt ist. normalerweise ist er mit einer überwurfmutter auf das ventil gedreht.

bei manchen, besonders älteren thermostaten, ist er mit einer schelle fest. das siehst du schon. da ist dann eine schraube an der Seite, die man loclern muss. wenn es eine überwurfmutter ist, ist es eigendlich ganz einfach. der Ring unten am thermostat  lässt sich mit einer zange recht einfach im uhrzeigersinn abdrehen.

wenn du den kopf runter hast, guckst du mal bitte, ob der kleine stift, der aus dem thermostat guckt sich bewegen lässt, tut er das, dann ist alles in ordnung. bewegt er sich nicht kannst du vorsichtig! mit einem kleinen hamer drauf klopfen. dann bewegt er sich auch wieder

einen neuen thermostatkopf kriegst du im Baumarkt zu preisen um die 20 € vor dem drauf drehen stellst du ihn bitte auf volle leistung, das erleichtert die montage. danach kannst du ihn hernuter regeln.

lg, Anna

Es reicht, wenn du eines der beiden Ventile zudrehst. Dann kann kein Wasser mehr zirkulieren.

Beim Zudrehen kann es passieren, dass etwas Heizungswasser austritt. Das ist nicht unnormal.

Du könntest dir so eine schwarze Plaste - Kappe für den Heizkörper versorgen und statt des defekten Thermostatkopfes auf das Ventil drehen . Installateure haben so was.

Ist es egal, welches Ventil? Nicht dass ich nur den Rücklauf zudrehe und sich das Wasser staut. Wie gesagt,hab da keine Ahnung davon. Und wenn es nur etwas Wasser ist, ist das ja nicht tragisch. Will nur keine Überschwemmung provozieren :D

@MsChloeCarter

Das Wasser staut sich ja auch nicht, wenn du die Heizung über das Thermostat abdrehst. Und wenn der Heizkörper mal gewechselt werden muß, dann werden auch nur die zwei "Ventile" unten zugedreht und der Heizkörper abgenommen.

http://www.ebay.de/itm/Thermostatventil-1-2-ECK-oder-DURCHGANG-HEIZKORPERVENTIL-Heimeier-/271729430365?pt=LH_DefaultDomain_77&var=&hash=item3f44560f5d

Wie schon gesagt, versorge dir so eine schwarze (oder weiße) Plastekappe, die bekommst du sehr billig. Die drehst du dann statt des Thermostetkopfes auf das Ventil und der Heizkörper ist geschlossen.

@konzato1

Ok. Na dann werde ich dann einfach mal probieren, den Rücklauf auf ''Aus'' zu drehen und sehen was passiert. Normal müsste es ja dann ziemlich schnell aufhören zu rauschen, wenn kein Wasser mehr durchläuft.

Wenn Du den Heizkörper abstellen willst, kannst Du das über die Rücklaufverschraubung tun. Allerdings besteht hier die Gefahr der Undichtdigkeit, da die Abdichtung der RLV nicht auf ständiges Öffnen und Schließen ausgelegt ist. Durch Verkrustungen kann der O-Ring beschädigt werden und es wird tropfen. Eine bessere Lösung wäre den Thermostatkopf zu entfernen und zu testen, ob sich das Ventil durch Drücken des Stiftes schließen lässt. Wenn das Ventil sich schließen lässt, dann muß man kontrollieren, ob der Thermostatkopf richtig ausgewählt und befestigt wurde. Ein Thermostatkopf ist ab 15€ bereits zu haben. Du kannst Dir auch einen elektronischen Thermostatkopf kaufen, den Du dann auf Deine persönliche Heizsituation programmieren kannst. Damit kannst Du dann auch noch Geld sparen. Diese Thermostatköpfe sind alle mit Adaptern an die verschiedenen Thermostatventile an zu passen. Noch Fragen? Dann los!

Kann es sein dass man in der Wohnung ein zentrales RLV hat? denn bei mir wurde was zugedreht damit alle Heizkörper kalt bleiben! hab das gleiche Problem wie der "Poster" nur halt bei allen Heizkörpern.
Ich trau mich jetzt nicht bei diesem Ventil mit dem Inbus aufzudrehen. Habs versucht aber scheint bissel Gewalt zu brauchen

dann ist bestimmt das Thermostatventil defekt.

Ja ist es auch, aber bis das endlich gemacht wird will ich den Heizkörper komplett abstellen.

@MsChloeCarter

die unteren Schrauben würde ich nicht verstellen. Bei Einrohrheizungen sind die für den Hydraulischenabgleich zuständig. Entferne den Thermostat und versuche mit einer Schlauchschelle den Ventilstößel reinzudrücken. Geht auch mitnerkleinen Schraubzwinge.

@cannelloni

Ok.. Und wie entferne ich den Thermostat?

Was möchtest Du wissen?