Ist es legal gebrauchte und schon gekaufte Produkte teurer weiterzuverkaufen?

5 Antworten

Das kannst du tun ist nicht illegal.

ABER:

  • Da du einen Gewinn damit generiert hast und von deinem Beispiel ausgehend, die Sache weniger als 1 Jahr gehalten hast wäre der Veräußerungsgewinn grundsätzlich einkommensteuerpflichtig
  • Hier gibt es jedoch eine Freigrenze pro Jahr von 600,- €. Erst wenn die überschritten wäre, wäre der Gesamte Ertrag steuerpflichtig.
  • Solltest du regelmäßig Sachen ankaufen mit dem Ziel diese gewinnbringend zu veräußern, so handelst du gewerblich und wärst verpflichtet ein Gewerbe anzumelden und entsprechende Steuererklärungen anzufertigen.
Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Was meinst du denn wie Discounter oder Kleidergeschäfte ihren Gewinn machen?
Aldi baut sicherlich kein Weizen an und Penny hat keine Kühe hinterm Laden stehen.

Teilweise werden manche Produkte sogar mehrmals verkauft, bis sie im Regal liegen.

Also nein, das ist nicht verboten :D

Das nennt sich Kapitalismus. Wenn du einen Deppen findest der dir deinen Krempel für einen, im Vergleich zum Einkaufspreis, höhreren Preis abnimmt, dann beudeutet das Profit/Gewinn für dich. So arbeitet jedes unternehmen. Was soll daran illegal sein ?

Klar ist das legal. Jeder Gebrauchtwagenhändler macht nichts anderes. Und auch ein professioneller Händler auf dem Trödel- oder Antiquitätenmarkt tut das. Bis auf ganz wenige Artikel (neue Bücher, Zigaretten etc.) unterliegen Waren keiner Preisverordnung. Du darfst zu jedem Preis kaufen, zu dem Dir Ware angeboten wird und zu jedem Preis verkaufen, den ein Kunde zu zahlen bereit ist.

Das ist natürlich legal, sofern du das nicht gewerblich und "schwarz" betreibst.

Sobald du Sachen günstig einkaufst mit dem Vorhaben sie teurer weiter zu verkaufen kann man dich als einen gewerblichen Verkäufer einstufen, der dann auch angemeldet sein muss.

Was möchtest Du wissen?