Darf man Produkte gewinnbringend weiterverkaufen, bitte Details lesen?

5 Antworten

So machen das Supermärkte, oder andere Handelsplattformen doch auch. Nur das die Supermärkte evtl. Verträge mit den Herstellern haben und die Waren günstiger ab Werk einkaufen in entsprechend großen Mengen und ein normaler Verbraucher i.d.R. nicht so leicht die Möglichkeit hat, die Waren ab Werk zu bekommen... die wissen schon warum ;)

Bei dem Beispiel mit Smarties würdest du es dann eben nicht so günstig anbieten können.

Wenn du jetzt damit das große Smarties-Geschäft zum Laufen bringst, so dass die Großen Handelsketten und der Hersteller drauf aufmerksam werden, weil du denen das Geschäft kaputt machst, könnte es evtl. zu Unterlassungsansprüchen kommen, auf welcher Grundlage auch immer.... Vertragsrecht ist so eine Welt für sich ;)

Klar ist das erlaubt.

Dein Gewerbe muss allerdings auch für den Bereich angemeldet sein.

Problematisch wird es, wenn du dich zB. als Handwerker anmeldest und dann Smarties verkaufst.

Das ist zulässig. Du solltest allerdings bedenken, dass Du noch Steuern abführen musst. Spontan fallen mir ein: Gewerbesteuer, Mehrwertsteuer, Einfuhrumsatzsteuer (bei Lieferungen aus dem Ausland).

Äääh. Das macht jeder so. Du musst nur beachten, dass du die Produkte erworben haben musst, bevor du sie weiter verkaufst. Du darfst zB nicht einfach bei EBay ein Produkt anbieten, es verkaufen und erst nach erfolgtem Verkauf bei einem anderen Onlineshop billiger einkaufen. Das könnte Probleme geben.

Darf ich auch Produkte aus z.b China einkaufen? (Keine Produktfälschungen) nur nachweislich Originale.

@steinbocks

Solange es legal verkauft werden darf, natürlich. Was denkst du denn wo Nike und Co herstellen lassen?

@steinbocks

Klar, was glaubst Du denn, warum Chinesen ihre Waren auf Schiffe packen und nach Deutschland schicken? Weil das da jemand gekauft hat.
Musst halt nur gucken, dass das mit Steuern und Zoll keine Probleme gibt.

Natürlich darf man das, das macht jeder Einzelhändler. Der kann seine Ware doch nicht zum Einkaufspreis abgeben, sonst würde er ja keinen Gewinn machen.

Was möchtest Du wissen?