Ist es gesetzlich verboten, Kater unkastriert frei herumlaufen zu lassen?

18 Antworten

Nein - es ist nicht gesetzlich verboten - noch nicht!!!

Aber die Katzenhilfeorganisationen kämpfen FÜR ein Kastrationsgesetz, also Kastrationspflicht bei Katzen. Das wird sich über kurz oder lang durchsetzen.

Wer seine Katze nicht Kastrieren läßt, handelt UNVERANTWORTLICH gegenüber anderen Katzenbesitzern, weil er mit daran Schuld ist, dass sich die Katzen weiterhin ungewollt und unkontrolliert vermehren! Zumal  unkastrierte Kater überall ihr Revier markieren, ohne logischer Weise Rücksicht auf fremder Leute Eigentum zu nehmen (sie können ja nichts dafür). Somit kommt es oft genug vor, dass Nachbars Balkonliege verpieselt wird, oder Oma´s neuer Rosenstock aufgrund Katzenpipi eingeht. Kastrierte Kater markieren in der Regel (sofern die Kastration rechtzeitig durchgeführt wurde) nicht, oder minimal. Und es stinkt lange nicht so, wie bei unkastrierten Katern.

Dass Katzen kastriert werden müssen (weibliche), versteht sich von selbst, um die unkontrollierte Vermehrung einzudämmen. Auch reine Wohnungskatzen müssen kastriert werden, da sie sonst dauerrollig werden, wovon sie ganz schlimme Gesäuge- und Gebärmuttertumore bekommen können.

Solltest du für dich und deinen unkastrierten Kater fragen: LASS IHN BITTE KASTRIEREN!

Wer eine Katze/Kater vom Tierheim holt, verpflichtet sich übrigens vertraglich, diese im Alter von 6 Monaten kastrieren zu lassen, wofür ein schriftlicher Nachweis vom Tierarzt verlangt wird.

Als ich 2 meiner Mädels ( EKZ )aus dem TH holte, stand im Vertrag nur, dass man sie kastrieren soll bzw. sich verpflichtet, nicht zu züchten, aber Altersangabe war nicht, denn sie da schon ca. 2 Jahre alt - habe es aber trotzdem baldmöglichst machen lassen, denn der Streß ist für alle Seiten doch furchtbar. Allerdings mußte ich nix nach weisen. lg

@ilknau

In BW ist das aber aktuell so, und ich finde es sehr sinnvoll! Denn behaupten können die Leute viel, wenn der Tag lang ist. Bei meinen früheren Katzen, die ich vor 20 Jahren vom Tierheim bekommen hatte, wurde nur nach einiger Zeit angerufen, gefragt ob alles in Ordnung ist, und ob die Tiere kastriert worden sind. Mehr nicht. Man hätte damals das Blaue vom Himmel lügen können. Heute geht das nicht mehr. Zumindestens nicht bei uns - Gott sei Dank! LG

<a href="http://www.katzenhilfe-stuttgart.de" target="_blank">www.katzenhilfe-stuttgart.de</a>

Eine Kastration eines Katzers ist nicht geseztlich gezwungen. Selbstverständlich musst du deinen Kater nicht kastrieren lassen - zumindest nicht nach dem Gesetzgeber. Allerdings ist es so, dass ein nicht kastrierter Kater extreme Verhaltensauffälliggkeiten, bzw. Nachteile für dich hat. So kann es auch mal sein, dass er mehrere Tage weg ist, immer größrere Reviergänge macht. Die Gefahr sich dabei mit FiV anzustecken ist sehr hoch. Zudem "beglückt" er natürlich auch andere Miezen wobei wieder Nachwuchs entsteht, den jemand versorgen soll (Mensch).. Wenn dadurch noch mehr Katzen im Tierheim landen als eh schon sind, ist das natürlich auch schlecht. Kurzum: Gesetzlich verboten ist es nicht, man macht es aber.

Prinzipiell wohl nicht. Es ist aber sinnvoller, Katzen und KAter, mit denen man nicht züchten will, kastrieren zu lassen. es gibt genug kleine Katzen, um die sich niemand kümmert. Die landen dann im Tierheim. Man muss ja nicht in Kauf nehmen, die Überbevölkerung in den Tierheimen noch zu verschlimmern,

Gesetzlich verboten ist es leider noch nicht, allerdings auch nicht sehr tierfreundlich. Du selbst als Halter eines Katers wirst zwar keine Probleme mit Katzenbabies haben, aber eben die Leute, die heutzutage leider auch noch Katzen unkastriert in den Freigang lassen. Du solltest Deinen Kater aber auch ohne Gesetz lieber kastrieren lassen, denn unkastrierte Kater markieren ihr Revier indem sie neben Urin auch noch einen "Duftstoff" verspritzen, der vielleicht für Katzen anziehend sein mag, aber für uns Menschen bestialisch stinkt. Wenn Dein Kater mal anfängt, in Deiner Wohnung zu markieren, dann wärst Du vielleicht froh, das Kerlchen früher kastriert zu haben, denn der Geruch ist nur mit Spezialreinigern oder Sprays wirklich wegzubekommen. 

Per Gesetz ist es zwar -noch- nicht verboten, aber es gibt mittlerweile Ansätze auf kommunaler Ebene. Die Stadt Paderborn hat zum Beispiel eine entsprechende Verordnung erlassen, wonach Katzen generell nicht mehr ohne vorherige Kastration in den Freigang dürfen.

Ein Lob an die Stadt Paderborn !!!

Was möchtest Du wissen?