Ist das bei Tipico ab jetzt so, das man nach der Einzahlung den Betrag nicht mehr abheben kann?

2 Antworten

Die Regelung, daß eingezahlte Gelder nicht wieder ausgezahlt werden können, bevor sie auch eingesetzt werden, ist notwendig, da die Wettanbieter verpflichtet sind, das Geldwäschegesetz umzusetzen.

Bei 10 € ist das natürlich ein Bagatellfall - aber wenn jemand 100.000 € einzahlen würde, für 1 € wetten und sich 99.999 € auszahlen lassen würde, dann könnte er steuerpflichtige Einkünfte über nicht steuerbare vermeintliche Wettgewinne "reinwaschen"...

Früher war das ja nicht so. Außerdem ist der maximale Einzahlungsbetrag bei Tipico max. 5000 €

@ananizisikim

Nur bei gewissen Einzahlungsmethoden gibt es ein Limit - z. B. bei Zahlung mit Kreditkarten gibt es kein Limit...

@DerSchopenhauer

Kommt mir zwar neu, aber ich glaube sowieso nicht das jemand in der Lage ist 5000 Mäuse dafür blättern.

@ananizisikim

Sportwetten sind die reinste Geldwaschanlage - hier ist die organisierte Kriminalität rege tätig - man kann auch Geld reinwaschen mit Wettgewinnen - es bedarf dazu nicht unbedingt der direkten Auszahlung von Einzahlungen.

Auch die Veräußerung von Gewinnbestätigungen ist ein einträgliches Geschäft im Rahmen der Geldwäsche.

@ananizisikim

dafür hinzublättern*

@DerSchopenhauer

Das ist voll das Teufelspiel. Ich hätte heute beinahe mit nur 1 Euro (!) Einsatz knappe 800 Mäuse gewonnen und wieder hat es nicht geklappt. Falls ich das hinkriege werde ich die Hälfte zur Seite legen und mit der anderen Hälfte meine Einsätze noch mehr erhöhen und viel mehr gewinnen. Ich krieg den verdammten Knoten einfach nicht auf. Auch die Buchhalter zocken ab. Leider muss man auch Glück haben.

@ananizisikim

Alle 10-11 Spiele richtig getippt bis auf das eine ! nur wegen einem einzigen verfluchten Spiel !

Naja die sind ja auch nicht dumm und haben vielleicht endlich mal gemerkt das sich die Leute da ihre PSC haben auszahlen lassen. Die Gebühren für Tipico wurden wohl zuviel.

Ich denke eher, das Tipico die Leute damit in die Falle lockt ! Eine Ankündigung wäre nicht schlecht gewesen.

@ananizisikim

Eine Falle weil sie diese Gebühren nicht weiter zahlen wollen für Leute an denen sie nichts verdienen? Ok.

@picasso22

Die Gebühren werden ja so oder so bezahlt. Was Gebühren angeht, hat Tipico mit der Bank bestimmt eine Vereinbarung erzielt. Die Leute die einzahlen, für die gibt es kein Zurück mehr. Ist meine eigene Meinung, nimms nicht übel.

@ananizisikim

Die Gebühren für Unternehmen die PSC Akzeptieren sind ziemlich Hoch, grade bei kleinen Beträgen. Wenn an diesen Leuten kein Geld verdient wird ist jede Auszahlung nach einer PSC Einzahlung ein direkter Verlust für das Unternehmen. Darüber wird sich keine Gedanken gemacht nicht wahr?

Eine Ankündigung weil die AGB geändert werden wäre zwar nett aber ist nicht nötig. Du akzeptierst sie also solltest du sie auch lesen.

@picasso22

Ich habe die AGB vor Jahren akzeptiert, woher soll ich bitte wissen das sich das geändert hat ? Seh ich aus wie ein Hellseher ? Außerdem kommt es ja nicht auf die Höhe der Summe an. Egal ob du 50 oder 500 Euro einzahlst, kannst du das Geld nicht mehr zurücknehmen ohne diesen Betrag zu verdoppeln oder je nachdem wie die das geregelt haben halt. Das mit 10 Euro war nur ein Beispiel.

Was möchtest Du wissen?