ich miete eine Wohnung für jemand anderen

9 Antworten

Verboten nicht, aber dauerhaft bleibende Personen müssen dem Vermieter angezeigt werden. Bis 3 Monate ist es noch Besuch, danach kann er widersprechen.

Das ist mit Sicherheit nicht rechtens, denn der Vermieter macht einen Vertrag mit dem Mieter, da würde ja der Verdacht aufkommen, dass der Mieter etwas zu verbergen hat.

Das ist nicht verboten. Du solltest Dir allerdings darüber im klaren sein, daß Du in diesem Falle gegenüber dem Vermieter vollumfänglich haftest.

du bist der mieter, so steht es im mietvertrag. sonst könnte es ausgelegt werdenl, dass du die wohnung evtl untervermietest. ohne zustimmung vom vermieter darfst du das nicht. du könntest geküdigt werden. und was WolfRichter schon sagte, wenn was mit der wohnung ist, kommen alle kosten (renovierung ect) auf dich zu, sowas kann teuer werden. ob du dann das geld von "deinem" mieter zurückgekommst (vor allem, wenn du keinen vertrag mit ihm hast) mußt du selbst am besten wissen. kurze frage: warum hast du das eigentlich gemacht?Warum hat der bewohner nicht selber den mietvertrag unterschrieben??

ich sag mal so, wenn man eine wohnung für jemand anderen mietet hat das sicherlich einen grund. wenn er/sie selbst keine wohnung mieten kann oder vermietet bekommt sollte man sich allein darüber schon gedanken machen. da is einfach der punkt erreicht wo irgendwas nicht in ordnung ist. wie handyverträge für jemanden abschließen. meistens steckt da der finanzielle part im hintergrund. schufa etc.

wobei der bgh den vermietern verboten hat in die schufa zu schauen!

@jaguar4

muss nicht unbedingt die schufa sein, hatz4 tut es auch schon.

und verdienstnachweis kann der vermieter fordern.

Was möchtest Du wissen?