ich miete eine Wohnung für jemand anderen

5 Antworten

Bist Du Terrorist?

nein, war ein Scherz. Ich glaube der Mieter der Wohnung sollte auch drin wohnen, es sei denn es gibt einen Untermietervertrag, von dem der Vermieter vom ersten Tag an weiss, sonst zählt bei Problemem mit ihm z.B. kein Kündigungsschutz etc.. .

ich sag mal so, wenn man eine wohnung für jemand anderen mietet hat das sicherlich einen grund. wenn er/sie selbst keine wohnung mieten kann oder vermietet bekommt sollte man sich allein darüber schon gedanken machen. da is einfach der punkt erreicht wo irgendwas nicht in ordnung ist. wie handyverträge für jemanden abschließen. meistens steckt da der finanzielle part im hintergrund. schufa etc.

wobei der bgh den vermietern verboten hat in die schufa zu schauen!

@jaguar4

muss nicht unbedingt die schufa sein, hatz4 tut es auch schon.

und verdienstnachweis kann der vermieter fordern.

Ja, warum sollte das verboten sein? Er kann dich nur zur Mietung beauftragen oder du bist formal der Mieter, natürlich mit allen rechtlichen Konsequenzen. Theoretisch ginge das sgar ohne Arbeitsauftrag ("Geschäftsführung ohne Auftrag"); das ist aber ein Sonder-Fall.

Das ist nicht verboten. Du solltest Dir allerdings darüber im klaren sein, daß Du in diesem Falle gegenüber dem Vermieter vollumfänglich haftest.

Das ist mit Sicherheit nicht rechtens, denn der Vermieter macht einen Vertrag mit dem Mieter, da würde ja der Verdacht aufkommen, dass der Mieter etwas zu verbergen hat.

Was möchtest Du wissen?