ich miete eine Wohnung für jemand anderen

5 Antworten

Ist sicher nicht okay und du stehst rechtlich auch sonst dazwischen: an dich gehen Forderungen wegen Mietrückstand, Beschädigungen, Lärmbelästigungen... Da musst Du schon furchtbar viel Vertrauen haben. Hoffentlich verdient der andere das.

du bist der mieter, so steht es im mietvertrag. sonst könnte es ausgelegt werdenl, dass du die wohnung evtl untervermietest. ohne zustimmung vom vermieter darfst du das nicht. du könntest geküdigt werden. und was WolfRichter schon sagte, wenn was mit der wohnung ist, kommen alle kosten (renovierung ect) auf dich zu, sowas kann teuer werden. ob du dann das geld von "deinem" mieter zurückgekommst (vor allem, wenn du keinen vertrag mit ihm hast) mußt du selbst am besten wissen. kurze frage: warum hast du das eigentlich gemacht?Warum hat der bewohner nicht selber den mietvertrag unterschrieben??

Das ist mit Sicherheit nicht rechtens, denn der Vermieter macht einen Vertrag mit dem Mieter, da würde ja der Verdacht aufkommen, dass der Mieter etwas zu verbergen hat.

Ja, warum sollte das verboten sein? Er kann dich nur zur Mietung beauftragen oder du bist formal der Mieter, natürlich mit allen rechtlichen Konsequenzen. Theoretisch ginge das sgar ohne Arbeitsauftrag ("Geschäftsführung ohne Auftrag"); das ist aber ein Sonder-Fall.

Verboten nicht, aber dauerhaft bleibende Personen müssen dem Vermieter angezeigt werden. Bis 3 Monate ist es noch Besuch, danach kann er widersprechen.

Was möchtest Du wissen?