Eigenbedarf rechtens?

5 Antworten

Mein Vermieter möchte Eigenbedarf anmelden.

Was er möchte, ist uninteressant. Er muss schriftlich wegen Eigenbedarf kündigen und die Kündigung ausführlich begründen und erläutern. Der Bedarf muss aktuell gegeben sein und nicht in der Zukunft.

Sobald du das Schriftstück erhalten hast, stell eine Kopie ein. Da erst kann abschließend beurteilt werden, ob die Kdg. überhaupt rechtswirksam ist.

Das ist rechtens, aber :

< 5 Jahre --> 3 Monate Kündigungsfrist

<= 8 Jahre --> 6 Monate Kündigungsfrist

> 8 Jahre --> 9 Monate Kündigungsfrist

Er kann dir also nicht sofort kündigen, sondern der hat Fristen einzuhalten.

dürfte durchgehen, der Vermieter kann sich eine Wohnung raussuchen, das muss nicht zwangsläufig die Kleinste sein, viell. will Sohnemann mit Freundin einziehen. Die Kündigungsfristen sind einzuhalten. Je nach Wohndauer variiert das; https://www.eigenbedarfskuendigung.com/frist/

Ja, das ist rechtlich möglich. Ob das in deinem konkreten Fall wirksam ist, wird dann davon abhängen, was in der Kündigung genau als Begründung drin steht. Im Zweifel kannst die die Kündigung von einem Anwalt prüfen lassen, sobald du sie bekommen hast.

Ja, ist es. Es müssen nur die Kündigunsfristen beachtet werden und alles hat in schriftlicher Form, mit ausreichender und logisch nachzuvollziehender Begründung zu erfolgen. Ein Eigentümer kann bestimmen, welche seiner Wohnungen er zur Eigennutzung haben möchte. Da kann kein Mieterverein oder Anwald etwas dagegen machen.

Was möchtest Du wissen?