Miete, mein Nachbar zahlt weniger!

5 Antworten

  • andere Lage
  • Schäden, Schimmel
  • wenig Platz
  • schlechter Blickwinkel
  • mangelhafte Heizung
  • kein Mensch, der dort wohnen will
  • Durchsetzungskraft und Verhandlungsgeschick

Nein, seine Miete hat nichts mit deiner zu tun. Für jede Person setzt man einen Vertrag auf und da kann man ja verhandeln, wenn man genug Geschick hat. Genauso kann dein Kollege unter dir viel mehr verdienen (bei gleicher Arbeit und Leistung).

Nein, kannst Du nicht kürzen. Solange der Vermieter im Rahmen des örtlichen Mietspiegels bleibt, kann er verlangen, was er will.

Das passiert oft im gleichen Haus, wenn die Mietverträge zu verschiedenen Zeiten abgeschlossen wurden. Es gab Zeiten, da haben bei uns im Haus die Mieter für die gleiche Wohnung einen Differenz von 200-300 DM gehabt. Da kannst Du nichts machen - vor allem - so hoch ist die Differenz ja auch nicht, da lohnt sich m.E. nicht, ggf. Unfrieden zu stiften.

Meine auch,denn deine Nachbarn wohnt länger dort und hat alte Mietverträge

es gibt weder eine gesetzesgrundlage noch rechtsprechung daß der vermieter für auf den ersten blick gleiche wohnungen gleiche miete nehmen muß. wenn die wohnung wirklich gleichwertig ist kann er den nachbarn auch umsonst wohnen lassen. er darf nur dir keinen wuchermietzins abverlangen und muß bei mieterhöhungen die gesetzlichen bestimmungen einhalten. das allein sind seine grenzen, nicht dein neid.

Was möchtest Du wissen?