hilfe ich wurde adoptiert

5 Antworten

Das ist meistens sehr schwer. Wenn du Glück hast wissen deine Eltern(ich sag einfach mal das sie deine Eltern sind, da sie dich groß gezogen haben!) wer deine Leiblichen Eltern sind. Andernfalls ist das sehr sehr schwer, wenn nicht sogar unmöglich!

Hallo,

ich weiss wie es dur geht. Ich wurde auch adoptiert. Dass haben mir meine Eltern auch erst gesagt als ich 13 war,also vor einem halben Jahr.

Aber ich bin ein Findelkind, ich wurde mit 1Jahr ausgesetzt.

Du hast ja eine Chance, deine richtigen Eltern kennenzulernenen.

Ich werde meine niemals sehen. Aber ist ja egal, es geht hier um dich...

Ich wünsch dir wirklich von Herzen das du genug Mut hast. Tue es für uns beide, und bitte antworte mir.Vielen lieben Dank, Lilo

Ich finds gut, dass du schonmal aus beiden Sichten die Sachen betrachtest und nicht total zusammen brichst. Meine Mutter hat auch meine Schwester zur adoption freigegeben..

Ich denke, dass es am besten ist, wenn du so "ruhig" bleibst, wie du jetzt bist. Deinen Eltern fragen stellst, sobald du welche hast. Wenn sie so schon bereit dafür sind, dir soetwas zu sagen, dann werden sie auch sicherlich für fragen offen sein. :)

Meine Mutter steht durch Briefe schreiben mit meiner Schwester in kontakt. Allerdings werden diese Briefe erst ans Jugendamt geschickt und dann weiter geleitet und ich denke, dass du diese Möglichkeit auch hast. Du hast schließlich ein Recht, deine Eltern kennen zu lernen. Es könnte natürlich sein, dass man dich aus Sicherheitsgründen aus der Famiie genommen hat, aber dann müssten auch die schlechten Gene in dir drin Stecken, da du dich aber gerade sehr gut verhälst, würde ich nicht denken, dass es eine schlechte Vergangenheit gibt. :)

Ich würde sagen, dass du mal im Internet recherchierst. Es gibt bestimmt andere Leute, die über ihre Erfahrungen geschrieben haben oder sogar ein Video gemacht haben auf Youtube. :)

Vielleicht sagst du ja auch deinen Eltern, was du gerade denkst, also positive Sachen. Die werden sich ja sicherlich auch gerade sorgen machen und das würde sie schon einmal etwas beruhigen und zeigen, dass sie es im richtigen Moment gemacht haben und du selbst bereit dafür warst, es zu erfahren und damit auch umständen entsprechend umgehen kannst. :)

Pass mal auf, deine Eltern sind deine Eltern. Sie haben dich adoptiert, also an Kindes statt angenommen. Rechtlich seid ihr also verwandt, nur eben biologisch nicht.

Sie haben dich ausgesucht, verstehst du? Sie wollten dich und lieben dich. Deinn Bruder ist auch dein Bruder, ganz gleich wie. Es kommt aufs Gefühl in dir an. War er gestern noch dein richtiger Bruder? Dann ist er es auch jetzt noch. Genauso auch deine Eltern.

Ja klar darfst du deine richtigen Eltern kennenlernen, spätestens mit 18, evtl auch schon früher. Kommt natürlich drauf an ob das Jugendamt/ Einwohnermeldeamt etc überhaupt passende Daten herausrückt, ob solche Daten überhaupt vorhanden sind, ob deine leiblichen Eltern überhaupt Interesse an Kontakt haben.

Du hast deine 'Eltern' ja vorher auch ganz normal wie richtige Eltern behandelt. Änder einfach nichts an deinem Verhalten. Du hast ja schon gesagt, dass sie immer für dich und deinen Bruder da waren, also sei doch dankbar :)

Natürlich darfst du deine leiblichen Eltern kennenlernen. Frag deine Adoptiveltern einfach mal. Bestimmt haben sie Papiere etc. Wenn du aber Anonym weggegeben wurdest wird es schwer bzw. fast unmöglich ://

Lg Sally c:

Was möchtest Du wissen?