Hi, was kann man als Kurde, wenn man eine Nicht-Kurdin geschwängert hat?


15.11.2020, 20:52

Danke an alle, für eure Tipps

 - (Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Sex)

20 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi, was kann man als Kurde, wenn man eine Nicht-Kurdin geschwängert hat?

Ein guter Vater sein und sich um die Familie kümmern in erster Linie und wenn nötig, sich von der Familie distanzieren. Falls es zu Meinungsverschiedenheiten oder gar Schlimmerem kommt.

Ist ja nett, dass du dich so um andere sorgst.

Sollte die von dir beschriebene Kultur noch irgendwo so existieren, wird von Mann erwartet, Verantwortung zu übernehmen. Wer also eine nicht-kurdische (oder auch kurdische) Freundin hat und sie schwängert, ist so oder so bei der eigenen Familie unten durch. Das weiß die Person aber in der Regel schon vorher. Dann greift die Regel, ein Mann muss sich wie ein Mann verhalten. Er hat die Verantwortung zu übernehmen und die Konsequenzen zu tragen und für die Frau und sein Kind zu sorgen. Punkt. Auch auf die Gefahr hin, seine eigene Familie zu verlieren.

Zum Glück ist das aber eher nicht Standard. Ich kenne einige Familien, wo nur en Elternteil kurdisch ist. Nur einige, weil ich sowieso nicht unendlich viele Kurden kenne. Und von den rein kurdischen Paaren, die ich kenne, habe ich noch nie von einem Fall gehört, wo einer der Partner uneheliche Kinder hat.

Für mich höhrt sich das so an, als wäre das Kind einfach so "ausversehen" entstanden.

Wenn das so ist kann man über eine Abtreibung des Kindes nachdenken.

Falls das Kind von beiden Eltern doch gewollt ist muss man sich entscheiden: die Partnerin und das Kind ODER die Verwandtschaft.

Ich würde mich für die Partnerin und das Kind entscheiden, da ich mit Menschen, die so ein Erz - Konservatives Weltbild vertreten nichts zu tun haben möchte.

Was kann man tun, wenn die Familie einem droht auszustoßen, wenn man ..... eine Nicht-Kurdin geschwängert hat ?

Sich entweder als Mann verhalten und eine klare Wahl treffen, zu Frau und Kind stehen ohne Bedingungen, Wenn oder Aber oder als kleines Bübchen heim zu Mami kriechen und sie im Stich lassen.

.... versehentlich.....

Versehentlich wird niemand schwanger, man weiß vor dem Poppen, was hinterher dabei rauskommen kann.

Wenn der eigene Vater, die eigene Mutter, der eigene Bruder und der eigene Cousin mit einem dann nichts mehr zutun haben wollen und einem sogar mit üblen Racheaktionen drohen,

Dann hat diese Menschenansammlung einen so oder so nicht geliebt, sonst würden sie ihre Liebe über ihr nationalistisches Dingsbums stellen.

Wenn Reden/Versöhnen nicht hilft muss man sich halt entscheiden

entweder du bleibst bei deiner Freundin und eurem Kind

lebst in Angst und Verstoßen

oder du lässt deine Freundin und dein eigenes Kind alleine für eine Familie bei der du sowieso schon schlecht dastehst aber dir nichts antun wollen.

Was möchtest Du wissen?