Herdanschluss 3 polige auf 5 polig (Altbau)

5 Antworten

Naja, den Herd mit nur einem Außenleiter ("Phase") zu betreiben dürfte problematisch werden, vor allem wenn da 3x1,5 bzw. 2,5 mm² verlegt wurde.

Zwar laufen alle Platten und auch der Herd sowieso nur mit 230 V gegen N (Neutralleiter), aber die Strombelastung des einen Außenleiters liegt bei Vollast dann mit nahe 40 A weit über dem Zulässigen für 2,5 mm². Es können also max. 2 Platten gleichzeitig betrieben werden, sonst löst die 16/20 A Sicherung aus.

Eine stärke Sicherung einzusetzen ist bei dem Querschnitt nicht erlaubt und auch nicht ratsam, will man die Bude nicht abfackeln.

http://www.herd.josefscholz.de/Sonderspannungen/Sonderspannungen.html

Jeder Kraftstromanschluss (Drehstromanschluss) besitzt 3 Phasen.

Dazu kommt noch eine Null und eine Erdung.

Elektroherde können auch mit 400 Volt betrieben werden, das ist kein Problem, wenn man sie korrekt anklemmt.

In diesem Falle würden nur die 3 Phasen benötigt, eine ERDUNG ist aber zwingend notwendig, um den Berührungsschutz sicher zu stellen und die VDE-Richtlinien einzuhalten.

Die Erdung kann aber von einer benachbarten anderen Steckdose übernommen werden.

Bei 400 Volt - Anschluss des Herdes ist also die Null verzichtbar.


AUF KEINEN FALL selbst anschließen, lasse das den Fachmann machen !

... aber das sollte ein ausgebildeter Elektriker ja wissen, oder? D.h. wenn man einen Fachmann ranlässt, dann sollte das i.O. gehen?

@terribleone

... aber das sollte ein ausgebildeter Elektriker ja wissen, oder? D.h. wenn man einen Fachmann ranlässt, dann sollte das i.O. gehen?

Ja, kein Problem.

Mache Dir keine Sorgen.

@terribleone

... aber das sollte ein ausgebildeter Elektriker ja wissen, oder? D.h. wenn man einen Fachmann ranlässt, dann sollte das i.O. gehen?

Ja, kein Problem.

Mache Dir keine Sorgen.

Ja klar - das weiss ich. Will ja den Herd nutzen können und nicht abschmoren mit dem Ding... wie gesagt, mit Strom macht man keine Scherze. Wollte nur wissen, ob der Vermieter uns nicht irgend einen Pfuscher andrehen will, der halblegale Sachen macht und am Ende der Herd kaputt geht oder Personen zu Schaden kommen. DAnke!

Elektroherde können auch mit 400 Volt betrieben werden, das ist kein Problem, wenn man sie korrekt anklemmt.

Ja, möglicherweise Herde in Großküchen...

Bei 400 Volt - Anschluss des Herdes ist also die Null verzichtbar.

Bei haushaltsüblichen Herden sicher nicht! Sämtlich Platten nebst Backofen laufen nur mit 230 V gegen N. Bei 400 V würden sie abrauchen.

Erkennbar auch daran, dass der Motor für den Lüfter kein Drehstrommotor sein kann, denn sonst müsste beim Herdanschluss ja auch aufs Drehfeld geachtet werden.

Die Erdung kann aber von einer benachbarten anderen Steckdose übernommen werden.

Ohjee, und wie soll das denn gehen??

@Eichbaum1963

Mein Elektroherd (ca. 12 Jahre alt) erlaubt hinten in der Anschlussdose die Wahl zwischen 230 / 400 Volt.

Ich habe auch noch nie einen anderen gesehen / angeklemmt.

Alle Erdungen im Hause laufen auf eine Erdungsschiene (über den FI-Schalter), eine Erdung ist problemlos ersetzbar.

Man schaue in die Herdanschlussdose (die am Herd).

Dann sieht man, was möglich ist.

@Denkverbot

Hallo Denkverbot

Bei 400 Volt - Anschluss des Herdes ist also die Null verzichtbar.

Du hast überhaupt keine Ahnung. Jeder Haushaltsherd benötigt den Nullleiter.

@Denkverbot

Wie HobbyTfz schon schrieb: jeder E-Herd braucht den N!

Die 400 V sind die Spannung die zwischen den Außenleitern anliegt:

  • L1 ◄►L2
  • L1 ◄►L3
  • L2 ◄►L3

Nur mit den 3 Außenleitern läuft er nicht bzw. wird gehimmelt, denn die Platten und der Backofen laufen nur mit 230 V nicht aber mit 400 V in Dreieckschaltung!!

Logisch, sonst könntest du ihn ja auch niemals mit nur 230 V betreiben.

Aber wenn man ihn nur mit einem Außenleiter anschließt, ist es nicht möglich ihn unter Vollast zu betreiben - denn bei dem Strom der dann fließt (ca. 40 A), reichen die üblichen 1,5/2,5 mm² nicht aus. Da wären schon 10 mm² nötig!

Und das die Erdung (PE) zusammen läuft ist klar, dennoch wirste ja wohl keine grün/gelben Ader von einer anderen Steckdose am Herd anschließen? Denn das wäre Murks!

Außerdem: der PE (Schutzleiter) läuft sicher nicht über den FI!

@Eichbaum1963

ich sags mal einfach so:

hatte auch schon so einen herd und so einen anschluss... grins...

zusätzlich hatten die kabel, die aus der wand kamen, andere farben, als die am herd...

der elektriker hatte anschliessend ein paar graue haare mehr und eine ähnliche frisur wie denkverbots avi-bild...

es hat zweimal die hauptsicherung rausgepfiffen, einmal die herdsicherung (hübscher knall mit einem feinen feuerwerk), aber nach einer knappen stunde hat alles funktioniert...

wirklich ganz wichtig, dass es ein elektriker macht...

@ponyfliege

Da fehle dem "Elektriker" wohl der Spannungsprüfer (und noch so einiges^^). :D

@Eichbaum1963

Das war vielleicht ein Elektriker aber kein Fachmann

also warscheinlich hast du 3 phasen (L1,L2;L3) dort

N und PE wurden warscheinlich weggelassen, kam früher öfter vor soweit ich weiß. wenns so ist wie ich vbermute kann der herd ganz normal angeschlossen werden

OK - Danke. D.h. der Herd sollte ohne Einschränkungen laufen können?

@terribleone

ich gehe stark davon aus, aber bitte nicht selbst anschließen ;)

Alleine schon das Weglassen des PE wäre nicht zulässig.

Vor allem aber: was sollten 3 Außenleiter ("Phasen") ohne Neutralleiter da bewirken?? So gut wie kein haushaltsüblicher E-Herd läuft mit 400 V in Dreieckschaltung! Sämtliche Platten nebst Backofen laufen nur mit 230 V.

kam früher öfter vor soweit ich weiß

Na das hat sich dann ja wohl erledigt, wäre es doch gefährlicher Pfusch gewesen ;))

@Eichbaum1963

Das sind mit ziemlicher Sicherheit nicht 3 Außenleiter sondern Phase, Nullleiter und Erdung. Haushaltsherde benötigen den Nullleiter.

So einen ähnlichen fall hatte ich auch mal, mir ist dann die sicherheitsdose durchgeschmorrt an der wand und ich bekam dann eine neue dose und der herd wurde ihrgendwie überbrückt.

Mein Rat mach das nicht selber, bezahl lieber geld für einen Elektiker, damit nichts passiert.

Die Herde lassen sich an der Anschlussklemme im Herd umschalten. Ein Fachmann kennt sich da aus und kann das machen.

Was möchtest Du wissen?