Unsere Heizung im obersten Stockwerk kommt nicht auf Touren?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Rustynalis, der nach oben geführte Strang ist mit 15 mm Rohr nicht ausreichend! Vermutlich wird der Auftrieb der Wärme zum Obergschoß durch größeren Rohrquerschnitt der Rohre für das EG behindert. Aber schon der Rohrquerschnitt wo Du für das OG abgegangen bist, ist mit großer Warscheinlichkeit zu klein. Eine Zusatzpumpe für das OG ist nicht empfehlenswert. Denn dann werden die Heizkörper im EG, kaum noch Wärme bekommen! Ich würde Dir dringend empfehlen, einen neuen Strang hinter Deiner Heizungsumwälzpumpe zum OG zu verlegen! Aber bitte, spreche die Fachverlegung mit einem guten Monteur durch. Oder lasse Dich von einer HZg.-Firma kostenlos beraten! (es könnte ja evtl. ein Auftrag werden. Eine Alternative wäre, spreche mal einen Heizungsmonteur beim Parken seines Kundendienstwagen in Deiner Nähe an! Er möge sich doch Deine Heizung vor Ort mal ansehen! Für einen 20,-- Euroschein auf die Hand, lohnt sich diese Direktinfo für Dich immer. Mit freundlichem Gruß, Hk.

Ja genau. Stemm Deine Wände auf und erzeuge einen Haufen Dreck, das freut Deine Frau. Das Projekt plant jeder dahergelaufene Heizungsmonteur ohne jede Gewähr fürn Zwanni auffe Hand - da ein Handwerksmeister ja die Augen verdreht, wenn er für eine Planung und die Erstellung eines Angebotes ins Haus kommen soll - zumal es nur um Rohrverlegung und nicht um die Erneuerung der ganzen Heizung oder deren jahrelange Wartung geht. Mein Tip: Schmeiss die Heizungen raus und steig auf Infrarotheizungen um. Einfachste Montage, genau messbarer Verbrauch, exakte Steuerung, absolut wartungsfrei. So einfach kann heizen sein. Mehr bei www.infrarotheizung-direkt.de

Ich glaube nicht, dass es am Druck liegt. Viel wahrscheinlicher ist, dass beim verlegen der Rohre ein fehler gemacht worden ist und Vorlauf und Rücklauf vertauscht worden sind.

Das kann man ganz einfach kontrollieren, man stellt die Therme für eine Zeit aus, so lange bis die Rohe kalt sind, dann macht man sie wieder an. Nun fühlt man mit den Händen, welche Rohre oder Bereiche der Heizung zuerst warm werden.

Das heisse Wasser muss von oben in den Heizkörper fließen, also muss der Heizkörper zuerst oben warm werden. Ist das umgekehrt, so hat der heizkörper kaum Heizleistung.

Leider kommt nicht genug warmes Wasser oben an um das Rohr grösser zu erwärmen. Ein Stockwerk tiefer wird es noch schön heiss :(

Die Frage ist, was passiert wenn Du in der unteren Wohnung alle HK zudrehst. Wird es dann oben warm? Wenn ja, dann müsste ein hydraulischer Abgleich gemacht werden, wenn Nein, ist irgendwas verbockt worden. Leitungen teils verstopft oder irgend was. Gehen mehrere Heizungsstränge nach oben oder nur einer, weil Du von "einem" Heizkörper geschrieben hast?

wenn ich unten alles zudrehe kommt etwas mehr oben an. es geht nur eine Leitung für einen leider kalten Heizkörper hoch. Mit hydraulischem Abgleich meinst du eine dickere Umwälzpumpe?

@Rustynails

Mit dem Hydraulischen Abgleich bekommen alle Heizkörper eine Voreinstellung das nur so viel Wasser durch fließen kann wie im schlechtesten Fall nötig. Man kann sagen dass die Heizkörper gedrosselt werden, damit auch der Heizkörper der am weitesten von der Pumpe entfernt ist und den höchsten Strömungswiderstand aufweist genauso schnell genauso warm wird wie alle anderen Heizkörper. Mit einer größeren Pumpe erreicht man am ehesten einen hohen Stromverbrauch. Außerdem kann man in das Heizgerät nicht so einfach eine stärkere Pumpe einbauen.

Hallo Rustynails, bin beim googeln zufällig auf das Forum gestoßen, weil ich z.Zt. dassalbe Problem wie Du habe: Bei mir will allerdings 1 neu verlegter Heizkörper nicht warm werden und auch nicht die neuen Leitungen. Hast Du zwischenzeitlich schon eine brauchbare AW erhalten (seit dem 17.11.)? Hat das letzte Mitglied heinzkuelper geantwortet, nachdem Du ihm Deine Daten übermittelt hast? Bitte melde Dich doch ´mal-.

Hallo Rustynails, Du schreibst von einer nicht dickeren Pumpe. Pumpenleistung wirkt sich doch nicht im Umfang aus! Sind Deine Heizkörper für das Obergeschoß fachlich berechnet? Bist Du hier auch evtl. nach Umfang gegangen? Wenn die Heizkörper vom Rohrquerschnitt und fachgerecht verlegt und angeschlossen sind, muß im Obergeschoß ausreichend Wärmeleistung vorhanden sein! Deine Wasserhöhe muß aber mindestens 7,0 Mtr. betragen. Auf dem Manometer 0,7 bar (bei geschlossener Anlage). Wenn nicht genug Wasser bis Oberkante Heizkörper vorhanden ist, kann das Wasser auch nicht zirkulieren! Eine Heizkörperbeheizung besteht aus Zirkulation zwischen Vor.- und Rücklauf! Ich glaube Du hast wenig Vorstellung, von der Funktion einer Heizungsanlage! Lass Dich von einem Heizungsfachmann beraten! Das kann in Deinem Fall, schon jeder gute Heizungsmonteur! Nehme bitte meinen Rat zur Kenntnis! Mit freundlichem Gruß, Hk.

Das hast du richtig erkannt. Es kommt nicht genug Wasser oben an und somit gibt es keine Zirkulation. Der Rohrquerschnitt ist sicherlich nicht gross genug. Deshalb ist ja meine Frage ob es Verstärkerpumpen gibt. Und klar, ich bin kein Heizungsfachmann. Ich möchte auch nicht unbedingt 30 m neue Leitung verlegen, falls es eine andere Möglichkeit gibt ;)

Was möchtest Du wissen?