Heizung ständig voll Luft - steigen dadurch die Heizkosten?

5 Antworten

ich würde mal versuchen automatikentlüfter einzubauen,dann das ausgleichsgefäss überprüfen,wenn ihr ständig wasserverlust habt ist das oft die ursache,ausgleichsgefäss muss den selben druck wie die heizung haben,hat in der mitte ein ventil,man kann es mit druckluft aufpumpen,es dient der wasserausdehnung,wenn das nicht möglich ist schiebt die heizung bei erwärmung wasser uber das sicherheitsventil in den ablauf,deshalb oft wasserverlust

Mit großer Warscheinlichkeit ist das Membran-Druckausdehnungsgefäß der Heizungsanlage defekt. Dadurch entsteht in der Nachtabsenkung, wenn die Anlage mit niedrigeren Temperaturen gefahren wird, in den oberen Etagen ein Unterdruck in den Heizkörpern und Rohrleitungen.Durch Rohrverbindungen und Verschraubungen, die zwar 100%ig wasserdicht sein können (z.B. Gewindeverbindungen mit Hanf als Dichtmittel), wird dann Luft ins System "gesaugt". Daher sollte das Ausdehnungsgefäß von einer Fachfirma überprüft u. ggf. ausgetauscht und der Vordruck auf das Gebäude,bzw. das Heizungssystem angepasst werden. Dann sollte das Problem behoben sein.

Nein, die Ablesegeräte registrieren nur die Wärme, die der Heizkörper abgibt. Wird er nur bedingt warm, zählt er auch weniger. Allerdings muss eine solche Heizung öfter entlüftet werden, bzw. Wasser im Heizkeller nachgefüllt werden. Sie sollten und müssen das dem Vermieter sagen. Nach dem Auffüllen sollten Sie entlüften.

Nein, für die lauwarme Luft bezahlst du nichts. Aber es ist vielleicht unangenehm, wenn es zu kühl im Zimmer ist.

Aber: Entlüfte doch einfach mal deine Heizkörper. Du hockst ja im obersten Stockwerk und genau dort muss man ja entlüften :-)

Das ist ein gängiges Problem in oberen Stockwerken höherer Häuser. Je nach Umständen können aus der normalen Wasserleitung lediglich zwei bar Druck auf den Heizkreislauf gegeben werden, dementsprechend kann Wasser nur bis zu einer maximalen Höhe von 20 Meter aufgefüllt werden. Im 5. Stock kommt man da schon an diese Höhe oder ist drüber. Wenn dann im Keller keine Pumpe installiert ist, um den Druck zu erhöhen, bekommt man die Luft aus den oberen Heizkörpern nie raus, weil einfach nicht genug Wasser im System ist, ium die Lücke zu füllen. Hier ist der Vermieter in der Pflicht, nachzurüsten...

Unabhängig davon kostet das aber in einem solchen Haus nicht mehr Energie...

Was möchtest Du wissen?