Heizkörper - Wasser ablassen?

5 Antworten

Eure Prioritäten sind eigenwillig. Ein HK hat typisch Absperrventile, ob es bei eurer Anlage so ist, kann ich nicht sagen. Bei größeren Anlagen jedenfalls ist ein Austausch im laufenden Betrieb ohne Probleme möglich. Wenn Wasser abgelassen wird, so beträfe das nur den HK selber, nicht die Anlage.

Aber mal angenommen, es gäbe kein Ventil. Die Wassermenge ist unabhängig von der Jahreszeit immer gleich, somit auch die Zeit, die man zu Ablassen der ganzen Anlage bräuchte. Die Kosten blieben also gleich. Was sich natürlich ändert: das Haus kühlt nicht ab. Das ist soweit richtig.

Wie auch immer, wenn modernisiert werden soll, dann würde ich aus ganz andern Gründen den Tausch zu diesem Zeitpunkt vornehmen. Ein HK stört nur und könnte bei Modernisierungen beschädigt werden.

Und warum sollte man ihn zweimal anfassen?

1 Ein heizkörper kann man zb entleeren (nur den wen er das tei dafür hat)

2WEen ihr nicht grade im erdgeschoß SEit dan mus auch die anlage nicht komlett entleert werden bzw eventuel auch garnicht den dan nmmt den heizkörper so ab und dreht baustopfen in die beuden rohrleitungen was problematisch ist wen der anschluß für ein zbHandtuchhalter Heizkörper ist dan kann man da aber auch die zufuhr so abschalten.

Im heizkörper ist immer gleich viel wasse,

Das was dauert ist die anla zu leeren und zu befüllen wen das für ein gantes haus ist.r.

Normalerweise müsste sich dort ein Absperrventil befinden. Dann kann man einfach den Heizkörper abnehmen.

Wenn nicht, dann ist es kein Problem die Leitung vor dem Heizkörper einzufrieren und dann ein Absperrventil davorzusetzen (Das war vor vielen Jahren bei uns so, als wir im Dezember unter Volllast den Heizkörper zur Renovierung abnehmen mussten.

Wenn ihr ein Einfamilienhaus habt, könnt ihr doch kurzzeitig die Heizung ausstellen, etwas abkühlen lassen - und dann geht das noch einfacher.

Wieviel Wasser soll denn in der Heizperiode mehr im System sein? Ob das nun 5 oder 7 Minuten dauert, spielt doch keine Rolle.

Wenn ihr jetzt einen freien Handwerker habt: ZUGREIFEN ! Wer weis wann der nächstes Jahr wieder Zeit hat.

.

Dein Mann hat nur teilweise Recht. Die Heizung muss entleert werden, allerdings kann der HK demontiert werden und die Leitungen werden während der Arbeitszeit im Bad mit Stopfen versehen. Dann kann die Anlage wieder befüllt werden und ihr könnt Heizen. Nach dem Umbau, wenn der neue HK aufgehängt werden kann, wird die Anlage wieder entleert, an den HK angeschlossen und wieder befüllt.

Der Anlage selber macht es nicht aus, wenn sie im Winter mal für 2 Stunden abgestellt ist.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Wenn er für 1-2 Tage mal einen elektrischen Heizlüfter nehmt und wenn das Wetter nicht sehr kalt ist, dann sollte das doch gehen. Die Wetterprognosen sind heute da ja recht zuverlässig bis zu 14 Tagen.

Was möchtest Du wissen?