Hauskauf, darf Makler lügen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diese Aussagen von Maklern kenn ich auch. Kann stimmen, dass ein anderer Interessent da ist, muss es aber nicht. Je interessanter die Immobilie, desto wahrscheinlicher, dass es noch andere Kaufinteressierte gibt. Ihr solltet euch überlegen, was ihr bereit wäret, für das Haus zu zahlen, was es euch wert ist und dieses ist dann euer Kaufangebot. Im Grunde genommen also ganz einfach. Wenn euer Angebot angenommen wird, könnt ihr euch freuen. Wenn nicht, habt ihr Pech gehabt. Schließlich kann man nicht mehr für ein Haus zahlen, als man hat! Viel Glück!

Meine Güte seid ihr naiv! Der Typ will ein paar Euro mehr rausholen. Ich würde ihm ganz entspannt sagen: "Lieber Makler, so schnell schießen wir Westfalen nicht aus der Hüfte, erst recht nicht bei einer Immobilie! Wenn die anderen Interessenten das Haus möchten, ist das ok, sollte sich deren Interesse durch was-auch-immer zerschlagen, rufen Sie uns an, dann unterhalten wir uns nochmal" (dann wird euer Angebot natürlich nochmal 5-10.000€ NIEDRIGER sein als vorher! - er hat gepokert und die Hosen runter gelassen!) ER hat mit dem Spielchen ja angefangen ;)

Gottchen..."darf ein Makler lügen"?

Darf ein Baby einen Schnulli benutzen?

Ein Makler darf Euch keine Unwahrheiten über das Haus erzählen, wenn Ihr tatsächlich kauft.

Aber das "Klappern" gehört beim Makler zum Geschäft. Der Herr möchte ja verdienen. Und Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft.

Also gibt es als Druckmittel natürlich IMMER weitere Interessenten.

Ihr solltet Euch prinzipiell niemals unter Druck setzen lassen. Weder durch einen Makler, noch durch Euch selbst.

Ihr werdet es kaum beweisen können, wenn er lügt. Also es kann stimmen, muss aber nicht.

Dürfen wir Einsicht in dieses Kaufangebot nehmen?

@Daisy80

Wie soll denn das aussehen ?

@Daisy80

NEIN!! Warum auch! Diskretion, die Ihr fordert, fordert zu Recht jeder Andere auch!!

@Daisy80

nein, ihr würdet es ja auch nicht gut finden, wenn euren Kaufvertrag andere sehen.

@Daisy80

natrülich nicht, Ein paar Gschäftsgeheimnisse müßt ihr dem Makler schon lassen, ganz abgesehen vom Datenschutz.

Das sind keine Lügen sondern gängige Geschäftspraxis. Makler sind keine Behörden, Rechtsanwälte oder Architekten; die dürfen schwätzen was sie wollen.

Was möchtest Du wissen?