Hat man keine Chance auf eine zweite Ausbildung?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mensch, lass den Kopf nicht hängen. Mach eine zweite Ausbildung, bewirb dich auf Teufel komm raus bei anderen Firmen. Viele Firmen sind bevorzugen gerade etwas ältere Azubis, da sie ja bereits etwas reifer sind und Berufserfahrung haben. Und bitte, möchtest du ein Leben lang in einem Beruf arbeiten, der dir absolut nicht zusagt. Mach die erste Ausbildung zu Ende und dann geht's weiter. Einer meiner Söhne hat eine kaufmännische Ausbildung gemacht, 6 Monate in dem Job gearbeitet und festgestellt, dass es dieser Beruf nur bedingt ist, den er ausüben möchte. Also hat er sein Abi nachgemacht und studiert jetzt auf Lehramt (Berufsschullehrer). Lass dich nicht entmutigen und gehe deinen Weg, du wirst es schon schaffen.

Wenn auch schon fast drei Monate her :

Mach erst diese Ausbildung echt fertig , bis zu deren Ende reifen ganz andere Erfahrungen mit dem Beruf ! Noch kennst ja erst 27% des Praktischen und theoretischen Teils .

Solange sich das noch im verträglichen Rahmen abspielt ist es OK.

2.Lehre..? Dagegen spricht erstmal nichts.

Ein Bruder von mir hat erst bei TENGELMANN Verkäufer gelernt. Prüfung - fertig. Dann wollte er plötzlich eine Fleischerlehre noch machen. Auch das noch. Prüfung -fertig.

Die beiden Berufe kombiniert war er schnell selbstständig mit einen IMBISS. Es war ein baufälliger Anhänger - kein schöner Anblick. - Jahre später wuchs aus dem Elend ein schmuckes Restaurant durch viel Fleiß und Arbeit. Heute ist er 61 und hat seine Angestellten und ausgesorgt ;)

Das motiviert mich :D aber so viel Glück werde ich anscheinend nicht haben, da wie gesagt die Betriebe eher Schüler die gerade in das Berufsleben kommen bevorzugen

@hehe1920

Dann muss man das Exquisite ansprechen.

Ich bewerbe mich nicht, weil ich es MUSS (altersbedingt) sondern weil ich WILL!

Klar, ist das in Ordnung

Du solltest deine Vorzüge als bereits erfahrene- erfahrenere als die Schüler- Person in der Bewerbung hervorheben.

Gegebenfalls kann man ja auch aus deiner ersten Ausbildung Fähigkeiten doer Kenntnisse in die zweite einbringen?

Auch solltest du einen trifftigen Grund für die Motivation klar benennen.

Von einer Absage sollte man sich doch nicht beirren lassen!

Probiere es weiter!

Hallo! Klar darfst du eine zweite Ausbildung machen. Lass dich von einer Absage nicht unterkriegen! Kann schon sein, dass manche gern Schüler direkt nach der Schule einstellen, aber es gibt sicher auch Betriebe, die neugierig sind auf jemanden, der schon Erfahrung hat, Willen und Ausdauer hat und noch erste Fachkenntnisse aus einem anderen Bereich hat. Wenn das der Weg ist, den Du im Leben gehen möchtest, tu das und bleib dran!

Achhh dankeee :D diese Worte motivieren mich wirklich. Also ich bewerbe mich dann einfach, verliere ja nichts :D aber nach so einer Aussage hat man die Hoffnung echt verloren.. Naja du hast mir auf jeden Fall wieder Hoffnung gegeben 😂😴

Was möchtest Du wissen?