Hat jemand Erfahrungen mit der Zahnzusatzversicherung: "CSS Zahnarzt Plus"? Möchte abschließen.

5 Antworten

Zu den AXA DENT Premium Tarifen: Ich bin seit einem guten Jahr bei der AXA. Tarif Dent Prem-U. Beitragshöhe bei Abschluss 21,02€/Monat. Nächste Steigerung wäre nach 6 Jahen fällig gewesen (Altersstaffellung). Steigerung nun schon nach einem Jahr um 34,78 Prozent auf 28,35€/Monat. Bisher musste ich keine Leistungen in Anspruch nehmen. Mit dieser Steigerung ist naturlich jede persönliche Planung und jeder Versicherungsvergleich ad absurdum geführt worden. Damlas teurere aber besser Tarife können nun günstiger sein und bei einem Wechsel hat man eventuell mit Wartezeiten zu rechnen. In meinen Augen finde ich es unseriös so ein Gebaren an den Tag zu legen.

Wie wurde die Steigerung denn begründet?

Die waizmann Liste kann durchaus hilfreich sein wenn man sich auskennt. Fuer den Laien ist aber vieles nicht wirklich zu durchdringen und jedes Rating bringt Ergebnisse durch unterschiedliche gewichtung der unterschiedlichsten Kriterien. Nur eine bedarfsgerechte Beratung die auch berücksichtigt welche Leistungen fuer DICH wichtig sind kann den gewünschten Erfolg bringen.

Hab gerade noch ne andere Seite gefunden, die um einiges übersichtlicher ist, als die Waizmann-Tabelle -->

http://www.test-zahnzusatzversicherung.de/

@McHorst

alle "vergleichstests" bergen die gleichen probleme, warum so eine wichtige entscheidung ohne expertenrat selber stricken??? wenn man irgendwann feststellt, dass es doch nicht der "richtige" tarif war ist es leider zum umtausch zu spät.

Hi Wenn dann nur über Waizmann abschließen, haben hier massive Probleme mit der CSS, weil die Kostenzusagen verzögern und immer neue Informationen haben wollen. Die ganze Verwaltung macht eine externe Gesellschaft. bb hei

ich persönlich finde die css gut - habe meinen sohn dort wegen zahnspange versichert und muss sagen, daß ich noch nie probleme mit denen hatte..

Ich finde Sie halt schon ganz schön teuer und zum 01.01.12 werden die Beiträge auch nochmal angehoben. Sinn macht dieser Tarif, wenn man 2x jährlich eine teuer PZR machen lässt, weil die das tatsächlich voll erstatten. Da holt man sich den teueren Beitrag wieder zurück.

Zu den Erfahrungen - die CSS, sag ich jetzt mal so, musste schon einiges dazu lernen. Die haben da vor 2 odr 3 Jahren diese flexi-Tarife gebraucht, die zu damaliger Zeit herausstechend leistungsstarkt waren und das mit einer recht laxen Annahmeprüfung. Da wurden wohl zu viele schlechte Risiken gekauft. Das hatte zur Folge, dass die Beiträge nicht gehalten werden konnten, die Prüfung bei Ersterstattungen und umfangreichen Erstattungen zu pingelig wurden, dass es schon fraglich war (z.B. Anfordern der gesamten Patientenakte) und dass die Annahmeprüfung inzwischen ganz schön verschäft wurde. Inzwischen glaub ich sind sie mit den "Kinderkrankheiten" soweit durch.

Also - die Frage ist: Ist es wichtig, ob der Tarif auch umfangreich für Prophylaxemaßnahmen leistet? Wenn nicht, würde ich mich mal noch anders umsehen. Warst schon auf der wegweiser-zahnzusatzversicherung.de? Da kann man eigentlich auch gut seine Fragen stellen.

Was möchtest Du wissen?