Hartz IV und Kindergeld - darf mir das Jobcenter IHR Kindergeld anrechnen?

5 Antworten

Das Kindergeld wird nicht dir angerechnet,auch wenn du es auf dein Konto bekommst und die Berechtigte bist,sondern vorrangig auf den Bedarf deines Kindes,genauso wie der Unterhalt / Unterhaltsvorschuss oder ggf.eine Waisenrente !

Erst wenn dein Kind soviel eigenes Einkommen hätte,dass es das Kindergeld zur eigenen Bedarfsdeckung nicht mehr benötigen würde oder nur ein Teil davon,dann würde der Überschuss dem Kindergeld zugerechnet und dann auf deinen Bedarf angerechnet,es würde dann also zu deinem Einkommen.

Dann würde dir das Jobcenter diesen nicht mehr benötigten Teil,was das Kind nicht mehr zur eigenen Bedarfsdeckung benötigen würde,auf deine Leistungen anrechnen und diese dementsprechend kürzen.

Wenn du kein weiteres Einkommen hättest von dem du schon Freibeträge geltend machst oder die 30 € Versicherungspauschale schon anderweitig berücksichtigt worden,dann würden dir diese 30 € dann rein theoretisch von dem nicht mehr benötigten Kindergeld abgezogen,du hättest dann sogar 30 € mehr pro Monat.

Sie darf es auch dir anrechnen, aber erst einmal muss das Jobcenter ja auch für dein Kind aufkommen, die halbe Miete ist zu zahlen und der Bedarf des Kindes. Daher werden natürlich Unterhalt und Kindergeld für das Kind als Einkommen angerechnet. Nicht nur du erhaelst H4, sondern natürlich auch deine Tochter, ihr seid eine Bedarfsgemeinschaft.

Aber selbst wenn der Bedarf des Kindes z.B. durch Unterhalt oder später Einkommen gedeckt sein sollte, dann darf das Kindergeld auch bei deinem Bedarf anrechnen, weil ja Kindergeld den Eltern zusteht. Das finde ich zwar nicht richtig, wird aber so gemacht.

Das Kindergeld wird als Einkommen angerechnet - das ist auch nicht IHR (sprich: Deine Tochter) Kindergeld, sondern der Anspruchsberechtigte bist DU - und selbst wenn es das Kindergeld des Kindes wäre, würde es angerechnet...

Wenn ich das Durcheinander hier lese, gebe ich dir den einen dringenden Rat: lasse dich beraten, aber nicht bei dem Jobcenter sondern versuche erst mal Infos bei Kirchen, Caritas oder Wohlfahrtsverbände zu bekommen Das sind kostenlose Anlaufstellen. Hier kannst du offener reden als beim Amt. Sollten meine Auszüge aus dem Internet dermaßen falsch sein, wundert mich das schon und dann darf man mir gerne schreiben. Bis dahin gilt: Lasse dich bitte nicht kirre machen von den Beiträgen hier. Informiere dich selber bei kompetenten Stellen (zu denen ich nun auch nicht zähle, da ich nur Internet Recherche gemacht habe).  Und unterscheide zwischen Elterngeld und Kindergeld.


@beangato

Ja, genau da habe ich meine Weisheiten auch her. Das was der andere geschrieben hat, (von wegen wird angerechnet) ist ein Internetbeitrag von 2010. Ich denke schon, dass das was ich hier auch aus dem Internet habe, aktuell ist.

Im Leistungsbescheid für Das AlG 2 sind ja auch alle beteiligten Personen aufgeführt. Das Kindergeld wird nur auf den Bedarf des Kindes verrechnet.

Du bekommst diesen Betrag natürlich nicht zwei mal.

Was möchtest Du wissen?