gutes Anfänger-Auto für 1500€?

5 Antworten

Da kannst du bei und mit jedem Kleinwagen Glück oder Pech haben. Je nachdem, wer den Wagen vorher gefahren hat und wie er gepflegt wurde. Die einen empfehlen dir französische Marken, andere deutsche etc. Da musst du schon jemanden mitnehmen, der sich auskennt. Und was du z.B. an Versicherung zahlst, kommt drauf an, ob deine Eltern dir eine Zweitwagenregelung anbieten oder ob du die Versicherung allein als Fahranfänger stemmen musst. Dann wird es nämlich extrem teuer.

Hallo!

Baujahr 2004/05 aufwärts ... das wird schwierig, denn gerade Kleinwagen sind sehr gesucht und meistens teuer.

Kompromisse müssten entweder beim Baujahr gemacht werden oder in dem Sinne, dass man halt ein schlecht gepflegtes Auto nimmt und das Risiko eingeht, einen gurkigen Hobel zu kriegen -----> aber das ist nicht empfehlenswert.

Ein passabler Kompromiss würde vielleicht der Mitsubishi Colt ab 1996. Ein zuverlässiger, technisch einfacher Japaner alter Schule, meistens ganz gut ausgestattet und zudem günstig gehandelt. Und der wurde, wenn du echt am Baujahr klebst, tatsächlich bis 2004 gebaut, möglicherweise gibt es sogar Restbestände die erst 2005 zugelassen worden sind :)

Etwas kleiner aber auch ganz gut ist der Hyundai Getz, glaube den gab es ab 2003 oder so.. hatte meine "Kindergartenfreundin" als Einsteigerauto und sie war zufrieden damit, der Wagen war praktisch und für einen Kleinwagen geräumig. Ich bin da als mitgefahren, fand den auch okay.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das wird schwer. Für 1500€ gibt es kaum ein brauchbares Auto wie du es gerne hättest. Ford Ka, Chevrolet Matiz, Opel Corsa oder ein Renault Twingo wären evtl. drin.

Mitsubishi Colt - zuverlässig - geringer Verbrauch - günstig

Was möchtest Du wissen?