Gibt es Straftaten in Computerspielen?

5 Antworten

Nein das wäre deshalb kein Diebstahl, da der voraussetzt das man eine fremde bewegliche Sache wegnimmt. Nur nimmst du hier keine Sache weg, sondern veränderst einfach nur den Servercode. Damit ist es kein Diebstahl.

Nein das Anbieten von Gold und hinterher nicht erfüllen wäre auch kein Betrug. Könnte aber zu einem solchen werden, wenn wirklich "echtes" Geld geflossen ist.

Es gibt aber eine menge Straftaten die man auch in Computerspielen verwirklichen kann. Das bekannteste ist hier die Beleidigung.

Wenn es um echtes Geld geht, ist es in der echten Welt Betrug/Diebstahl etc.

Wenn du in Videospielen in Häuser einbrichst, Autos stiehlst etc. ist es Spiel, also nicht strafbar im echten Leben.

Absolut kein Betrug, dies passiert ja in einer virtuellen Welt und in dieser gilt als Beispiel das Strafgesetzbuch nicht im Gegensatz zur realen Welt, wo dieses Natürlich gilt.

LG Finn

Es gibt keine Gesetze für "Straftaten" in Spielen. Wir haben unsere Welt die wir schon mit Gesetzen vollballern mussten, es währe schwierig andere Welten auch noch mit Gesetzen zu versorgen.

Was möchtest Du wissen?