Gewerbe anmelden als UG ohne einnahmen oder ausgaben

3 Antworten

Es Kommt darauf an, Gewerbeanmeldung  Gemeinde Stadt.Geb.Name der Mutter.

Da fragst du dann ob IHK oder HWK.

Die melden wen du fragst mit Sicherheit alles weiter Dann kommen so pö a pö die Unterlagen. Kauf die einig Ordner und Hefte zunächst erst alles kronologisch in. sonst ist in 4 Wochen Caos

. Bewahr die Briefumschläge auf schreib das Eingangsdatum mit Bleistift drauf, und jetzt geht's los  Achtung fertig los,

Viel Glück und schönen Start .aus dem Oldenburger Münsterland

Bley 1914

Hallo Tommy, wenn Sie das Gewerbe erstmal "einfach so" anmelden wollen, melden Sie es nicht als UG sondern als Einzelunternehmen an. So entfallen die Gründungskosten für die UG (Notar, Handelsregistereintrag) und die Kosten für den Steuerberater (Erstellung Eröffnungsbilanzen, Monatsabschlüsse). Als Einzelunternehmen gehen Sie zum Gewerbeamt und melden das Gewerbe an (Kosten sind von Ort zu Ort verschieden - niedriger zweistelliger Bereich). Das Gewerbeamt informiert das Finanzamt und die IHK. Steuern sind vorerst nicht fällig, die IHK verlangt den Mindestbeitrag (ist auch von Ort zu Ort verschieden. Wenn Sie dann "richtig" starten, können Sie dann die UG neu gründen (eine UG-Gründung ist immer eine Neugründung). Einen guten Start Ingo Hamisch - open ear Unternehmensberatung Leipzig

Vorab verstehe ich den Großhandel nicht. In der Regel kommt es zu Rückfragen, danach werden eigentlich die Preislisten gegeben.

Ansonsten wird die Steuerhöhe nicht nach dem Zeitpunkt der Gewerbeanmeldung festgesetzt. Sondern nach Deinen Angaben, die Du z.B. im Betriebseröffnungsbogen machst.

Bei der Umsatzsteuer werden ja seit einiger Zeit monatliche Voranmeldungen gefordert. Die wären ohne Einnahmen und Ausgaben halt mit Null. Wo nichts ist, kann man nichts melden. Logisch.

Würde aber trotzdem mit denen nochmals Kontakt aufnehmen.

Was möchtest Du wissen?