Steuererklärung als Kleinunternehmen - wie mach ich das?

6 Antworten

Füllt die Anlage G in deiner Einkommesteuererklärung aus. Würde auch www.elster.de nehmen. Aber ich würde nicht wie siola schreibt 0,00 eintragen, sondern den Minusbetrag, der dir entstanden ist, weil du Ausgabne hattest.

Außerdem würde ich das mit dem Steuerberater nochmal überdenken. Da sparen zuviele Kleinunternehmer an der falschen Stelle. Hast du z.B. an die Kosten für Büro, Auto, etc. gedacht.

sponge9394 schreibt die Grenze für die Kleinunternehmerregelung sei 50.000 Euro. Das stimmt nicht. Sie liegt bei 17.500 Euro.

Wenn der Umsatz im aktuellen Jahr voraussichtlich 17.500,- € und im Folgejahr voraussichtlich 50.000,- € nicht übersteigen wird =)

Hallo, da gibt es noch die offizielle, kostenlose Steuersoftware Elster (Elektronische Steuererkärung) bzw. ElsterFormular! Hier der Link: https://www.elster.de/elfo_home.php

Deine Einkünfte gibst du eben in der Anlage G (Einkünfte aus Gewerbebetrieb) mit dem Betrag 0,00 Euro an! (siehe auch Anlagebild)

Gruß siola

Anlage G - (Steuern, Steuererklärung)

Wenn du ein KLEINGEWERBE angemeldet hast, brauchst du nur eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung anzugeben.

Formlose Auflistung von Einnahmen und Ausgaben bezogen auf das geschäft reicht hier voll und ganz aus.

Ich schreibe also eine formlose Liste mit einnahmen und Ausgaben ???

Das ich eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung machen kann ist mir natürlich bewusst.

Aber ich dachte immer, dass man als "unternehmer" sowas elektronisch ans Finanzamt übertragen muss

@sponge9394

nicht im Kleingewerbe mit einem Umsatz von unter .... ich glaube 50.000 waren es

www.elster.de

Ist das offizielle Programm der Steuerbehörden. Kannst du deine ESt. elektronisch einreichen.

Das ist sicher überschaubar. Mach pro Forma eine, die Leer ist , nur mit den Ausgaben und unterschreiben, ist ganz einfach. Steuerberater total überflüssig,

Eben gerade nicht überflüssig.

Was möchtest Du wissen?