Generalschlüssel für alle Wohnungen?

5 Antworten

Will der Mieter dem Vermieter keinen Schlüssel überlassen, muss der Mieter dafür sorgen, das der Vermieter oder sein Hausmeister die Wohnung in Notfällen betreten können. Dazu reicht es aus, wenn der Mieter während einer längeren Abwesenheit einem Wohnungsnachbarn oder einem in der Nähe wohnenden Bekannten einen Wohnungsschlüssel überlässt und das dem Vermieter mitteilt. Verletzt der Mieter diese Pflicht, muss er für daraus entstehende Schäden Ersatz leisten.

BGH WM 72, 25 ; AG Köln WM 86, 86

Ich habe einen Generalschlüssel mit denen ich in jede Wohnung komme.Eine Mieter meinte das sei verboten , das ich so einen Schlüssel habe?

Natürlich ist es dir nicht verboten, einen Schlüssel zu seiner Wohnung zu besitzen. Aber sie eigenmächtig zu betreten.

Von daher kann er in seiner eigenen Wohnungstür nun einen anderen Zylinder einbauen, den er bei Auszug wieder gegen den vorhanden austauschen muss.

G imager761

Da hat er vor allem eins: Recht.

In so einer Situation können alle Mieter die Schlösser tauschen und die Kosten von der Miete abziehen. Und das können sie ab dem Moment, wo du diesen Generalschlüssel auch nur für einen Tag besessen hast; du könntest ja eine Kopie machen und anschließend überall rein.

Und wenn irgendwo eingebrochen wird kommst du schnell in Teufels Küche.

Unsinn hoch 3

Da hat er vor allem eins: Recht.

Rechtsgrund für diese Behauptung?

In so einer Situation können alle Mieter die Schlösser tauschen und die Kosten von der Miete abziehen.

Rechtsirriger Unfug.

Vielmehr gilt nach den Buchstaben des Gesetzes, nicht der Berichtersattung eines focus-Redakteurs nach Aussagen des DMB:

  1. Der Mieter hat Anspruch, alle Schlüssel zu dem angemieten Gegenstand und dessen Einrichtungen (Waschkeller, Kelerabteil, Breifkasten) ausgehändigt zu bekommen. Nicht aber alle jemals angefertigten Wohnungstürschlüssel, die der Vermieter nicht einmal kennen muss.

  2. Der Vermieter entscheidet als Eigemtümer, ob er eine Zentralschliessung mit Haupt- oder Genralschlüssel verbaut. Über Entscheidungen seines Eigentums hat der Mieter nun keinerlei Mitwirkungs- oder Bestimmungsrecht.

  3. Es gilt Vertragsfreiheit. Demnach darf vereinbart werden, dass der Vermieter einen Wohnungschlüssel für Notfälle einbehält. Das kann man verweigern und trüge dann die Kosten eines gewaltsamen Eindringens selbst oder akzeptieren und sicherheitshalber einen eigenen Zylinder einbauen.

  4. Der Mieter hat genau das gemietet, was bei Besichtigung und Mietvertragsschluss vorhanden oder zugesichert wurde. Dennoch darf er auf eigene Kosten einen anderen Zylinder in seiner Wohnungstür einbauen lassen, den er bei Auszug gegen den gestellten wieder austauschen muss (Rückbaupflicht).

  5. Dass der Mieter Haurecht über seine Wohnung hat, die jedwedes Betreten unter Strafe gestellt ausschliesst, wird niemend bestreiten. Das er das allein aus versicherungstechnischen Gründen und aus Sicherheitsgründen durch eigenen Zylinder sicherstellen sollte, ebensowenig.

G imager761

Dein Mieter hat keine Ahnung. Selbstverständlich darfst Du als Wohnungseigentümer einen Generalschlüssel besitzen. Nur benutzen darfst Du ihn nur in den gesetzlich zugelassenen Ausnahmen, die die Unverletzlichkeit der Wohnung aufheben bzw. einschränken.

Das ist Blödsinn. Leider weit verbreitet.

Wer einen Raum mietet darf dem Vermiter den Besitz eines Schlüssels verbieten.

@Gekicher6

I stand corrected....

Hätte ich das damals gewußt, als ich meine 1-Raum-Bude hatte und mindestens einmal pro Woche bei Heimkehr nach dem Dienst einen Klebezettel an der Tür vorfand "Aschenbecher ausleeren" oder "Fenster schließen", ich hätte dem alten Sack von Vermieter in die Klötze getreten.

Danke für die Belehrung. One lives and learns.

@Gekicher6

Wer einen Raum mietet darf dem Vermiter den Besitz eines Schlüssels verbieten.

HALLO, hier geht es um einen General- nicht um Wohnungsschlüssel.

@Gekicher6

Das ist Blödsinn. Leider weit verbreitet.

Durch Widerholungen werden deine Rechtsirrtümer nun nicht wahr. Benenne einen Rechtsgrund, der dem Eigentümer eine Zentralschliessungsanlage mit Generalschlüssel in seinem Mietshaus verbietet oder verpflichte, dem Mieter ein anderes als das bei Besichtigung vorhandenen Zylinderschloss der vermieteten Wohnung einzubauen :-O

Wie sagt Dieter Nuhr treffend: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fr*sse halten".

::::::::::::::::::

und genau darum baue ich grundsätzlich ein neues schloß in die wohnungstür wenn ich in eine neue wohnung ziehe......um zu verhindern das ein neugieriger vermieter da rumschnüffelt wenn ich nicht da bin.........auch wenn er mir tausendmal versichert das er sowas niiie ohne mein einverständnis machen würde....

Völig richtig, zumal auch auch Vormieter, geschasste Lebensabschnittsgefährten, Saufkumpls... eine Kopie haben könnten :-)

@imager761

ja genau.....wenn mir der vermieter die wohnungschlüssel aushändigt weiß ich persönlich ja nicht sicher ob das wirklich ALLE schlüssel für dieses schloß sind oder wer da sonst noch einen haben könnte.......darum immer NEUES schloß einbauen.........

Was möchtest Du wissen?