Geist in Blitzer-Foto? - Was seht ihr?

Dies ist das Bild - (Bilder, Foto, Gesicht)

5 Antworten

Und du bist sicher, dass du keine Zeitdifferenz festgestellt hast? Und auch keine Einstichwunden am Hals oder im Nacken? Neue und unerklärliche Narben hast du auch nicht gefunden? Das wäre ein sicheres Indiz für eine Entführung durch Aliens...

Guckst du hier: http://www.bz-berlin.de/multimedia/archive/00114/alien4_114884a.jpg

Ist das der Typ, der hinter dir sitzt?!

Ein Geist? wohl eher eine Spiegelung.

Das ist ein Fall für Scully und Mulder. Ganz eindeutig.

Vielleicht hat sich jemand in dein Auto geschlichen als du noch geparkt hast. Hört man öfter mal in Horrorgeschichten

Nee du, da ist zwar ne etwas hellere Fläche, aber da dein Bild ein eingescannter Ausdruck eines anderen Fotos ist und damit die Qualität ERHEBLICH gesunken ist, kann das alles mögliche sein, vermutlich irgend eine Reflexion in der Scheibe.

Da du selbst schreibst, dass du alleine warst, verstehe ich den Sinn der Frage nicht wirklich, denn es gibt keine Geister, was ein erwachsener Mensch des 21. Jahrhunderts eigentlich wissen sollte.

Es stimmt zwar, dass die Existenz von Geistern nicht wissenschaftlich bewiesen werden kann, aber ich bin doch irritiert von diesem Anblick. Es gibt mit Sicherheit viele eher nicht sofort erklärbare Phänomene, die einen interessanten Blickwinkel auf die "klaren Wissensbereiche" des 21. Jahrhunderts ermöglichen würden. Im Übrigen stehe ich solchen Entdeckungen sonst eher skeptisch gegenüber.

@Carmen1008

irritiert von diesem Anblick.

Anblick? Was haben wir hier denn wirklich? Ein mieses pixeliges Gemisch aus Schwarz und Weiß. Und bekanntlich tendiert unser Gehirn unwillkürlich zur Mustersuche und -erkennung in solchen chaotischen Datenmengen. Ich mache mir jetzt nicht die Mühe, dir passende Wikipedia-Artikel zu verlinken. Das mach mal selber.

Wissenschaftliches Arbeiten erfordert saubere Trennung von gesicherten Daten und Vermutungen. Das geht hier nicht.

Bußgeldbescheid an falsche Person, Einspruch erhoben, weiteres Vorgehen?

Hallo, mir wurde vor 2 Monaten eine Ordnungswidrigkeit vorgeworfen (Blitzer, Geschwindigkeitsüberschreitung). Jedoch handelte es sich bei der auf dem Foto zu sehenden Person um eine andere.

Es geht um ein Arbeitsauto, dass von mehreren Personen abwechselnd gefahren wird und wenn jemand eine Ordnungswidrigkeit begeht, geht das Schreiben vom Ordnungsamt immer zuerst an den Eigentümer des Arbeitsautos (Arbeitgeber), der dann anhand des Fotos den Namen der Person an das Ordnungsamt weitergibt. Dabei ist meinem Arbeitgeber hier wohl ein kleiner Fehler unterlaufen, da er versehentlich meinen Namen angegeben hat. Ich habe es also sofort meinem Arbeitgeber mitgeteilt, damit das geklärt wird.

Ein Monat später erhielt ich ein "Erinnerungsschreiben", mit der Bitte das Verwarnungsgeld zu zahlen. Ich habe mich wieder an meinen Arbeitgeber gewendet, damit er sich mit dem Bußgeldstelle in Kontakt setzt und ihnen mitteilt, dass es sich um eine andere Person handelt. Die dafür zuständige Sachbearbeiterin in der Bußgeldstelle hat das jedoch völlig ignoriert. Denn vor einigen Tagen habe ich ein Bußgeldbescheid erhalten, mit der Information, dass ein Identitätsvergleich anhand des Blitzerfotos und meinem Passfoto durchgeführt wurde und man anschließend zum Ergebnis gekommen ist, dass ich diese Person sein muss. Die Person hat möglicherweise Ähnlichkeiten mit mir, dennoch verstehe ich nicht, wieso nicht von Anfang an meinem Hinweis, den erneuten Kontakt zum Eigentümer des Autos zu suchen, nachgegangen wurde.

Also zu meiner Frage: Wie muss ich mich verhalten? Bis jetzt habe ich schriftlich Einspruch erhoben und erneut darum gebeten, den Eigentümer des Autos zu kontaktieren um zur gesuchten Person zu gelangen. Ebenso hat mein Arbeitgeber (Eigentümer des Autos) sich zum dritten Mal mit dem Bußgeldstelle in Verbindung gesetzt. Im Bußgeldbescheid steht außerdem geschrieben, dass die Beweislast bei mir liegt und ich die für mich entlastenden Umstände rechtzeitig erbringen soll. Stimmt das in diesem Fall? Und wenn ja, was für entlastende Umstände wären hier angebracht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?